fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 02.01.19 / 9:59

SMA Solar: Neuer China-Schock für Aktionäre

Kaum eine Aktie hängt nach 2018 so in den Seilen wie das Papier von SMA Solar (WKN: A0DJ6J): Dem Hoch bei 61,65 Euro im Mai folgte ein Absturz bis auf 14,64 Euro vor wenigen Tagen - ein Minus von beachtlichen -76%. Jinko Solar (WKN: A0Q87R) hat die Kosten besser im Griff, die Aktie hält sich respektabel. 

Zwischendurch verkaufte bei SMA auch noch der abgelöste Chef Urbon seine millionenschweren Aktienbestände aus CEO-Zeit, nun trudelt eine schlechte Nachricht nach der nächsten ein. Mit dem neuen Restrukturierungsplan will SMA jetzt die Wende einleiten. Aber das klingt einfacher, als es ist...

SMA Solar zieht sich aus dem China-Geschäft zurück (Symbolbild).

China-Geschäft wird veräußert - Zahlen weiter schlecht

Ausgangspunkt der SMA-Misere ist die erodierende Ertragskraft: Neuerdings rechnet der SMA-Vorstand für 2018 mit einem Umsatz von nur noch 760 bis 780 Millionen Euro, einst lag die Schätzung bei 800 bis 850 Millionen Euro - 2017 stand noch ein Umsatz von 900 Millionen Euro. Das EBITDA soll im mittleren bis oberen zweistelligen Millionenbereich liegen (vormals ausgeglichen bis leicht negativ). 2019 wird nach wie vor ein positives EBITDA bei wachsendem Umsatz angepeilt.

Wie SMA im Mitte Dezember vorgelegten Neustrukturierungsplan verlauten lässt, werden die chinesischen SMA-Tochtergesellschaften an das dortige Management verkauft. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Zum Restrukturierungsplan gehört auch der Abbau von weltweit 425 Vollzeitstellen bis 2020, darunter 100 in Deutschland.

SMA spricht von einem "von weiterhin starkem Preisdruck geprägten" Solargeschäft. Dieser hatte sich durch die Entwicklungen auf dem chinesischen Markt in der ersten Jahreshälfte verschärft.

Wann ist die Zeit reif für eine Kehrtwende?

SMA ist ein waschechter Zykliker und mit nur noch 600 Millionen Euro Marktkapitalisierung wenig wert. Es gibt jedoch noch keinen richtigen Lichtblick im Solarsektor. Hier bleibt abwarten angesagt.

Sie wollen in kommende Highflyer investieren, kurz bevor es die große Masse tut?

Dann sind Sie in unserer No Brainer-Community goldrichtig. Überlassen Sie – wie Hunderte begeisterte und erfolgreiche NBC-Mitglieder – den Research nach neuen No Brainer-Aktien unserem Gremium aus langjährigen Kapitalmarktexperten und Börsenmillionären. Profitieren Sie dabei von der treffsicheren Aktienauswahlwöchentlichen Updates und exklusiven Informationsvorsprüngen. Werden auch Sie Teil des No Brainer Clubs und besuchen Sie täglich unseren kostenlosen Live Chat!

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare