Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

SD-Deal des Jahres: Einen Dollar für 27 Cent kaufen!

Jens Lion / 29.11.22 / 16:45

Sie sind mittlerweile legendär: Biotech-Titel, deren Bewertung deutlich unter dem Kassenbestand liegt und die nur darauf warten, vom Markt wachgeküsst zu werden. In der aktuellen Marktphase sind entsprechende Aktien an sich keine Seltenheit. Doch einige besondere Perlen sind so unfassbar günstig, dass sie meilenweit unter ihrem Nettokassenbestand notieren und ein einmaliges Chance-Risiko-Profil mitbringen!

Schon einmal hatten wir dieses Jahr die Ehre: Eine Biotech-Firma, die nur noch auf einem Bruchteil ihres Kassenbestandes handelt, scheinbar langweilige Programme aufweist und bei der kein Fortschritt zu erkennen ist. Das Ergebnis waren +118% Rendite mit Silverback Therapeutics, welche nach einer Fusion ARS Pharmaceuticals heißt:

Heute bietet uns der Markt die nächste und sogar günstigere Gelegenheit.

Einen US-Dollar für 27 Cent kaufen

Mit einer Marktkapitalisierung von unter 50 Millionen US$, aber einem Kassenbestand von über 200 Millionen US$ ist die Diskrepanz zwischen Börsenkurs und Liquidierungswert enorm!

Gewöhnlich treten diese gigantischen Differenzen nur auf, wenn der Mittelverbrauch außergewöhnlich hoch oder eine Verwässerung kurzfristig zu befürchten ist.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • +278% Rendite sind möglich, sofern die Aktie nur auf dem Wert des Kassenbestandes handelt.
  • Zahlreiche hochkarätige Biotech-Investoren sind bereits investiert und stocken sogar auf.
  • Joker-Daten mit kommender Datenanalyse einer Onkologie-Studie im ersten Quartal 2023. Deshalb reißen sich gerade alle genau JETZT um diese Aktie

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Doch hier ist das Gegenteil der Fall: Im August verkündete das Management eine bedeutende Re-Fokussierung. In der Folge ist die Finanzierung bis 2026 gesichert und eine Verwässerung eben nicht zu befürchten.

Das Papier ist noch günstiger als Silverback zu unserer Vorstellung!

In Kürze stehen Daten an

Gleichzeitig kann die Firma wohl schon im ersten Quartal 2023 Daten aus dem fortgeschrittensten Programm verkünden. Angenehm ist hier, dass das Ergebnis eigentlich egal ist: Sind die Daten gut, wird das auch Anleger freuen und die Aktie in deutlich höhere Regionen befördern.

Enttäuschen die Daten, ist hingegen damit zu rechnen, dass das Unternehmen strategische Alternativen prüfen wird und damit genau wie Silverback aller Voraussicht nach einen Reverse Merger anstreben wird.

Aufgrund der bedeutenden Kassenbestände und starken Aktionären im Hintergrund wäre auch in diesem Fall mit erheblichen Kursgewinnen 2023 zu rechnen!

Wo liegt das Risiko?

Kann das Management den Markt mit den Daten nicht überzeugen und investiert aber trotzdem weiter in das Programm, so könnte der Markt enttäuscht reagieren. Dennoch blieben aufgrund des enorm hohen Kassenbestands selbst dann noch zwei Jahre Zeit, um Aktionären hohe Renditen zu bescheren.

Dabei würde es vollkommen ausreichen, wenn die Aktie nur ein einziges Mal in den nächsten zwei Jahren (!) auf 70% vom Kassenbestand oder höher handelt. Das passiert unserer Erfahrung nach fast immer und wir sehen hier lediglich geringe Restrisiken.

Das Papier ist schlicht und einfach zu günstig und präsentiert sich deshalb in einem hervorragenden Chance-Risiko-Profil.

Ich möchte zum vollkommen kostenlosen Sonderreport!

Biotech-Aktien: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für Biotech-Aktien.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare