SAF Holland: Bricht die Aktie jetzt nach oben aus?

19.10.23 um 10:17

Die Aktie von SAF Holland (WKN: SAFH00) hat am Mittwoch einen deutlichen Kursanstieg von fast +8% auf 13,23 € verzeichnet. Zum Handelsende lag das Plus immer noch bei knapp +6%. Damit war das Papier nach flatexDEGIRO bester Performer im Kleinstwerte-Index SDAX. Zugute kamen dem LKW-Zulieferer eine positive Analystenstudie und eine weitere Prognoseanhebung. Bricht die Aktie nun endlich nach oben aus?

stock.adobe.com/Timon

ℹ️ SAF Holland vorgestellt

Die SAF-Holland SE ist ein international führender Hersteller von fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten für Trailer, Lkw und Busse. Zu den Produkten gehören Sattelkupplungen und Kupplungssysteme für LKW, Sattelauflieger, Anhänger, Brems- und EBS-Systeme sowie Achs- und Federungssysteme für Trailer. Neben dem Hauptsitz im bayerischen Bessenbach gibt es weitere Produktionsstandorte auf allen Kontinenten. An der Börse wird SAF Holland aktuell mit 590 Millionen € bewertet.

Hauck & Aufhäuser hebt Kursziel weiter an

Am Morgen sorgten zunächst die Analysten von Hauck & Aufhäuser für gute Laune. In ihrer neuen Studie bekräftigten die Experten ihre Kaufempfehlung für SAF Holland und hoben das Kursziel von 25 auf 26 € an. Selbst nach dem deutlichen Kurssprung vom Mittwoch suggeriert  es eine Kursverdopplung, betrachtet die Aktie also als deutlich unterbewertet.

Laut der Studie rechnen die Analysten mit einer soliden Zwischenbilanz zum dritten Quartal und kalkulieren mit einer weiteren Anhebung der Umsatzziele für das Gesamtjahr. Mit dieser Einschätzung lag Hauck & Aufhäuser genau richtig, denn nur wenige Stunden später hob das SDAX-Unternehmen seine Jahresziele tatsächlich an.

Prognoseanhebung folgt auf dem Fuße

In einer Ad-hoc-Mitteilung gab der LKW-Zulieferer bekannt, dass die Erlöse auf Jahressicht nun bei 2,1 Milliarden € liegen sollen. Bislang lag die Prognose bei etwas über 2 Milliarden €. Doch nicht nur die Umsätze sollen höher ausfallen, auch in Sachen Profitabilität wird das fränkische Unternehmen mutiger. Bei der bereinigten operativen Rendite (EBIT-Marge) wird nun mit einem Wert von 9,5% kalkuliert. Bislang lag die Prognose bei 9,0%.

Aus dem neuen Margenziel errechnet sich ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) von 200 Millionen €. Im vergangenen Jahr setzten die Süddeutschen 1,57 Milliarden € um und erzielten einen operativen Gewinn von 125 Millionen €. Die bereinigte EBIT-Marge lag entsprechend bei 8,0%.

Zur Begründung heißt es, dass die Nachfrage in Asien und Amerika anhaltend solide und der Auftragsbestand robust sei. Davon zeugen auch die vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal.

Zahlen in Q3 besser als erwartet

Wie SAF Holland im Rahmen der Prognoseanhebung mitteilte, sind die Erlöse in den drei Monaten bis Ende September um 37% auf 553 Millionen € geklettert. Rechnet man die Übernahme von Haldex heraus, lag das Umsatzplus bei 13%. Zurückzuführen war das Wachstum auf das starke Asien-Geschäft und die lukrative Ersatzteilsparte, die für mehr als ein Drittel der Erlöse verantwortlich zeichnet.

Von den Umsätzen blieben den Angaben zufolge 58,6 Millionen € als operativer Gewinn (bereinigtes EBIT) übrig. Mit beiden Zahlen liegen die Süddeutschen über den Erwartungen der Analysten. Sie hatten im Schnitt mit Erlösen von 538 Millionen € und einem bereinigten EBIT von 51,9 Millionen € gerechnet.

Gehört die Aktie jetzt ins Depot?

Erst die Kaufempfehlung mit dem Top-Kursziel von 24 € und dann auch noch eine weitere Prognoseanhebung: Für die SAF Holland-Aktie hätte der Tag kaum besser laufen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass nun endgültig der Knoten platzt und die Aktie in einen neuen Aufwärtstrend einschwenkt. Charttechnisch wären oberhalb des Doppeltops von 13,91 und 13,70 € Anschlusskäufe bis 16 € möglich.

Doch auch hier muss noch lange nicht Schluss sein. Aktuell wird die Aktie für 2023 mit einem KUV von 0,28 und einem KGV von 7,4 bewertet. Dazu kommt eine gute Dividendenrendite von 5,41%. Die attraktive fundamentale Bewertung spricht also für weiter steigende Kurse.

💬 SAF Holland-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien Small Caps