Robinhood-Aktie im Krypto-Höhenflug – neue Gipfel in Sicht?

11.05.24 um 9:41

Die Robinhood-Aktie (WKN: A3CVQC) hat in den letzten zwölf Monaten um gut +80% zugelegt. Doch seit dem 2-Jahreshoch Ende März konnte das Papier des Neobrokers kein neues Zwischenhoch mehr erklimmen. Ist die Luft raus bei Robinhood oder hat der Online-Broker noch Potenzial?

stock.adobe.com/wachiwit

Ein dreifacher Rekord

Ein Blick auf die Mitte der Woche vorgestellten Quartalszahlen hilft bei der Einschätzung. Robinhood lieferte in den ersten drei Monaten des Jahres einen Rekordumsatz, einen Rekordgewinn je Aktie und eine Rekord-Abonnentenzahl.

Robinhood steigerte den Umsatz im ersten Quartal um 40% gegenüber dem Vorjahr auf 618 Millionen US$. Dieses Wachstum lag meilenweit über der Konsensschätzung der Analysten, die nur mit einem 25-prozentigen Anstieg auf 553 Millionen US$ gerechnet hatten.

Auch beim Ergebnis gelang Robinhood eine faustdicke Überraschung. Während Analysten von einem Gewinn je Aktie von 0,06 US$ ausgingen, lieferte der Broker EPS in Höhe von 0,57 US$. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres produzierte der Neobroker sogar noch einen Verlust von 0,56 US$ je Aktie.

Robinhood profitierte im ersten Quartal vor allem von zwei Faktoren: Höhere Zinsen ließen das Zinsergebnis in die Höhe schnellen und ein höheres Handelsvolumen sorgte für einen Anstieg der Transaktionsgebühren.

Besonders stark entwickelten sich die Transaktionsgebühren im Handel mit Kryptowährungen. Sie schossen im Jahresvergleich um 232% auf 126 Millionen US$ hoch.

Bärenstarke Nutzerzahlen

Zudem sorgte ein Zuwachs bei den Nutzerzahlen für Wachstum. Die Zahl der Premium-Abonnenten stieg um 260.000 auf den Rekordwert von 1,7 Millionen.

Stark fiel auch das Plus bei der Zahl der aktiven Nutzer aus. Sie stieg um ca. 0,8 Millionen auf 23,9 Millionen. Auch das über Robinhood verwaltete Vermögen erhöhte sich im ersten Quartal im Jahresvergleich massiv um 65%.

Charttechnisch kritisch

Die Robinhood-Aktie befindet sich momentan an einer charttechnisch kritischen Marke. Das Papier des Brokers notiert nur noch hauchdünn über dem Widerstandsniveau bei 16 US$. Sollte dieses durchbrochen werden, droht ein Rückfall auf ein Kursniveau von ca. 13 US$.

Fluch und Segen zugleich

Das boomende Kryptogeschäft von Robinhood ist Fluch und Segen zugleich, denn dem Broker droht dadurch nun Ärger durch die US-Börsenaufsicht. Die SEC hat Robinhood letzte Woche eine sogenannte „Wells Notice“ zugestellt, bei der es sich um eine Androhung von Vollstreckungsmaßnahmen handelt.

Hintergrund des Ärgers mit der Finanzaufsicht, den übrigens nicht nur Robinhood, sondern auch anderen Kryptobörsen haben, ist die Auffassung der SEC, dass es sich bei Kryptowährungen um Wertpapiere handle, die in ihren Zuständigkeitsbereichen fallen. Das würde eine entsprechende Registrierung bei der SEC erfordern.

Robinhood teilt diese Auffassung nicht und hat nun die Möglichkeit, auf die Anschuldigungen der SEC zu reagieren. Sollte die Antwort des Brokers die Finanzaufsicht überzeugen, könnte sie ihre Vollstreckungsmaßnahmen zurückziehen. Ansonsten droht Robinhood eine Klage.

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Ich glaube, dass sich die SEC und die Kryptobroker auf dem US-Markt in irgendeiner Form einigen werden. Es kann nicht im Interesse der Finanzaufsicht sein, den Handel mit Kryptowährungen im eigenen Lande zu unterbinden.

Für mich ist die Robinhood-Aktie eine klare Kaufempfehlung. Die Zahlen sprechen eindeutig dafür, dass das Angebot des Neobrokers überzeugend ist und immer mehr Kunden immer größere Vermögenswerte über ihre Handelskonten beim Broker verwalten.

Das bedeutet, dass die Transaktionseinnahmen in den kommenden Quartalen weiter steigen werden. Zudem gehen die meisten Kryptoexperten davon aus, dass die Kurse von Bitcoin & Co. mittelfristig weiter nach oben tendieren. Das dürfte das Handelsvolumen in der Asset-Klasse Kryptos zusätzlich befeuern und folglich die Transaktionsgebühren erhöhen.

ℹ️ Grundlegendes zu Robinhood

  • Robinhood Markets ist ein US-amerikanisches Finanzdienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Menlo Park in Kalifornien.
  • Über die Online-Handelsplattform des Unternehmens können Privatanleger in Aktien, ETFs, Derivate, Kryptowährungen und weitere Finanzanlagen investieren.
  • Robinhood hat derzeit etwa 24 Millionen aktive Nutzer.
  • Robinhood notiert an der US-Technologiebörse Nasdaq und ist aktuell ca. 14 Milliarden US$ wert.

💬 Robinhood-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien