Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Manuel / 27.12.21 / 8:30

Palantir statt Politik – Ex-Kanzler Kurz türmt vor Skandal

Dass Palantir Technologies (WKN: A2QA4J) Geschäftsbeziehungen zu Regierungen und Behörden pflegt, ist bestens bekannt. Ex-Österreich-Kanzler Sebastian Kurz nutzt seinen neuen Job bei der US-Analysefirma für einen Tapetenwechsel.

Palantir ist ein Pionier in Big Data. Mit ihren beiden Analyseplattformen arbeitet die Softwareinfrastrukturfirma mit staatlichen Einrichtungen und Unternehmen zusammen.

Kurz spielt Schlüsselrolle

Erst im Oktober war Kurz nach Korruptionsvorwürfen vom Amt als Bundeskanzler zurückgetreten und wenig später ebenso von weiteren politischen Ämtern. Eine Rückkehr in die Politik schloss er da bereits aus. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach einer Razzia gegen Kurz und Umfeld wegen möglicher Korruption im Zusammenhang mit gekauften Umfragen.

Wie exxpress nun berichtet, werde Kurz bei Palantir Technologies „einen Geschäftsführerjob übernehmen“. Die Kronen Zeitung berichtet weiter, dass Kurz „nebenbei noch internationale Aufsichtsratsfunktionen annehmen dürfte“. Sein Job bei Palantir ist wohl mit bis zu einer halben Million € Gehalt dotiert.

Bevor die Medienberichterstattung dazu publik wurde, wünschte Kurz seinen Followern auf Twitter Frohe Weihnachten schon auf Englisch statt in seiner Muttersprache.

Chartbild (kurzfristig) eingetrübt

Kurz konnte als Bundeskanzler auf internationalem Politikparkett durchaus Akzente setzen, genau das was der Palantir-Aktie nach der Prognosesenkung (wir berichteten) fehlt. Dem Titel ist langfristig unverändert ein hohes Wertsteigerungspotential zuzutrauen.

Palantir-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Palantir-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare