Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 21.02.18 / 9:24

Northern Empire: Satte Gewinne - wie angekündigt!

Northern Empire Resources (WKN: A2DSW2)  veröffentlichte gestern sehr gute und überraschende Bohrergebnisse, die zeigen, dass unsere Einschätzung hier goldrichtig war und SD-Lesern satte Gewinne von bis zu +100% eingebracht hat. Es gibt gute Anhaltspunkte dafür, dass sich das positive Momentum in Zukunft weiter stark beschleunigen könnte.

Unser Analystenteam findet selbst in schlechten Zeiten die besten Aktien im jeweiligen Sektor und schafft darum eine vom Markt losgelöste Rendite. Während der Global X Goldexplorer ETF seit Anfang September -15% verlor, schaffte Northern Empire Resources nach der Bekräftigung unserer Empfehlung einen hervorragenden Gewinn von +70% für unsere Leser. Wer davor aufmerksam unseren Live Chat verfolgte, konnte das Einstiegsniveau noch optimaler treffen und dürfte nun einen Gewinn von rund +100% aufweisen.

[adrotate banner="2"]

Goldpreis vor Ausbruch stärkt unsere These bei Northern Empire

Für diese exzellenten Kursgewinne war vom Goldpreis selbst nur ein laues Lüftchen und ein Anstieg von 1.250 auf 1.330 US$ vonnöten. In den nächsten Wochen könnte sich dieses Goldpreiswindchen zu einem starken Rückenwind für alle Goldaktien entwickeln und den Aufwärtstrend unseres Explorerfavoriten Northern Empire noch einmal maßgeblich verstärken.

Sobald erst einmal die 1.400 US$-Marke geknackt wird, dürfte der Sektor aus seinem fast zweijährigen Dornröschenschlaf wachgeküsst werden.

Starke Bohrergebnisse bieten die Begleitmusik für steigende Kurse

Northern Empire enttäuschte seine Anleger nicht. Wir haben diese Erfolgsserie an positiven Bohrergebnissen vom Sterling-Projekt erwartet. Von den hohen Graden, die mittlerweile in regelmäßigen Abständen bestätigt werden sowie von der Mächtigkeit und Weitläufigkeit, der nur knapp unter der Oberfläche liegenden Goldschicht, sind wir jedoch mehr als begeistert, um es in den passenden Worten zu formulieren.

Die alte Phantasie wurde durch die jüngste Pressemeldung zu einer neuen Goldzone noch einmal verjüngt. CEO Michael Allen kommentierte den neuen Fund:

Unsere jüngsten Bohrungen bei der Sterling-Mine trafen auf eine bisher unbekannte Mineralisierung, möglicherweise eine Struktur, die der Zuführung des Goldes zur Lagerstätte dient. Die Bohrlöcher STR17-039C und STR17-049C wurden außerhalb des bestehenden Ressourcenmodells in diese Struktur gebohrt, was uns ein erhebliches Expansionspotenzial eröffnet.


Am Rande, jedoch für das Kurspotenzial nicht unerheblich, wurde vom Unternehmen bekannt gegeben, dass sich das Konzessionsgebiet durch weitere Zukäufe auf 141 Quadratkilometer vergrößert hat. Das entspricht einer deutlichen Flächenvergrößerung von 20% und erhöht das erwartbare Ressourcenpotenzial erheblich. Schließlich handelt es sich bei diesen neuen Gebieten um hochpotenzialträchtige Gebiete, die südwestlich an die nördlichen „Daisy“-Struktur anknüpfen, die eine abgeleitete Ressource von 174.000 Unzen Gold mit 2,1 g/t trägt.

Bohrergebnisse im Norden des Goldsystems können den nächsten Durchbruch bringen

Dass die Sterling-Mine ein Rohdiamant ist, hat der Markt mittlerweile begriffen und entsprechend positiv reagierte zuletzt der Aktienkurs.

Trotzdem haben Leser ihren Einstieg bei der Aktie noch längst nicht verpasst. Die Kursgewinne sind eher ein Ausdruck von Bestätigung und Sicherheit, dass das weiterhin riesige Potenzial nicht nur der Phantasie entspringt, sondern mit handfesten Resultaten untermauert wird.

Wir sehen die Story trotz des starken Anstiegs noch immer am Beginn. Mit nicht einmal 100 Mio. CA$ Marktkapitalisierung ist die Aktie für so ein Vorkommen, das sich als ein riesiges, zusammenhängendes Goldsystem entpuppen könnte, spottbillig.

Erhebliches Kurspotenzial eröffnet die nächste Stufe der Exploration, die in den nächsten Monaten erste Früchte tragen dürfte. Es geht hier um den Norden des Projektes, rund um die Daisy-Zone und den drei als „Crown-Projekt“ bekannten Strukturen, die historisch sensationelle Daten bereithalten und dessen abgeleitete Ressource durch das laufende Bohrprogramm bestätigt sowie erweitert werden dürfte.

Darum wird im 1. Halbjahr Schlag auf Schlag mit weiteren sensationellen Bohrergebnissen zu rechnen sein, die dem Aktienkurs Feuer unter dem Allerwertesten machen und ihn schlussendlich über unsere Kaufzone bis 1 Euro und weit darüber hinaus schicken sollte. Nutzen Sie unseren Live Chat, um sich über die neuesten Entwicklungen zu Northern Empire und anderen spannenden Werten mit Experten auszutauschen.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare