Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 20.03.18 / 14:33

Northern Empire: Feindliche Übernahme durch Corvus voraus?

Northern Empire Resources (WKN: A2DSW2) glänzt heute wieder einmal mit sehr starken Bohrergebnissen, die weiterhin bestehendes Kurspotenzial unterstreichen. SD-Leser liegen ohnehin schon deutlich vorne.

Nur drei Wochen nach unserem letzten Update mit sensationellen Bohrergebnissen lässt die nächste starke Erfolgsmeldung von der Sterling-Mine und den dort angeschlossenen Crown-Vorkommen aufhorchen. Die Aktie von Northern Empire bleibt damit ein absoluter Favorit im Goldsektor. Doch wann können neue Hochs in Angriff genommen werden?

Zweite Sensation am Crown-Projekt

Wir bezeichnen das Crown-Projekt mit seinen drei Erzzonen Daisy, Secret Pass und SNA als Joker für die Bewertung von Northern Empire.

Vor drei Wochen kamen die ersten Bohrergebnisse von der ehemaligen Secret Pass Tagebauzone, die uns mit sensationellen 124 Metern Bohrkernlänge und 1,41 g/t Goldgehalt überzeugen konnten. Die nächsten Assays in größerer Tiefe wurden daher mit Spannung erwartet und führten nun zu einer Komplementierung des Gesamtbildes dieses ersten von insgesamt 15 Bohrlöchern, die auf Secret Pass gebohrt werden.

Die Ergebnisse konnten mit 70 Metern und 1,79 g/t Goldgehalt ein weiteres Mal überzeugen.

Starkes Potenzial für Ressourcenerhöhung

Es kristallisiert sich damit eine leicht abbaubare und verarbeitungsfähige Oxidschicht in etwa 70-200 Metern Tiefe heraus, die oberhalb der möglichen maximalen Tiefe für einen potenziellen Tagebau gelegen ist.

Kursrelevant ist sicher allein das Potenzial zur Erhöhung der Ressource. Dieses würden wir als erheblich betrachten. Bisher war man bei Secret Pass von einer abgeleiteten Ressource mit 188.000 Unzen bei 1,65 g/t Goldgehalt ausgegangen.

Diese Annahme könnte sich nach Veröffentlichung der nächsten 14 Bohrungen als steigerungsfähig erweisen. Die Ergebnisse stehen in den kommenden Wochen und etwa drei Monaten bevor und werden hoffentlich ebenso voll ins Schwarze treffen wie diese erste abgeschlossene Bohrung.

Mindestens eine satte Ressource und vielleicht ein ganzes Goldsystem?

Der aktuelle Aktienkurs bei 1,25 CA$ (Schlusskurs 19.03.) hat unseres Erachtens nicht einmal das hochwahrscheinliche Ressourcensteigerungspotenzial der Sterling-Mine und dem unabhängig davon liegenden Secret Pass Vorkommen gebührend eingepreist. Das Gleiche gilt für die weiteren auf dem Projekt befindlichen, isoliert betrachteten Erzzonen.

Das im Norden voll im Trend von Northern Empire gelegene "Mother Lode"-Projekt von Corvus Gold berichtete am 1. März ebenfalls starke Bohrergebnisse. Die dortige Vererzung besitzt eine ähnliche Mächtigkeit mit 30 Metern und rund 2 g/t Goldgehalt.

Corvus CEO macht indirekt Werbung für Northern Empire

Während des Lesens des Kommentars des Corvus CEOs stockte uns der Atem, denn er sprach in seiner Pressemeldung von

einem enstehenden Distriktpotenzial entlang des Daisy, Secret Pass und Sterling Trends.

Lediglich die für ihn und seine Aktionäre eher nachteilige Tatsache, dass dieser Distrikt nicht Corvus, sondern mehrheitlich Northern Empire gehört, sparte er hierbei aus.

Für diese Detailarbeit können Sie auf sharedeals.de zählen, da wir auf genau diese Details achten, die vom Markt übersehen werden. Wir sind der Überzeugung, dass sich daraus mittelfristig erhebliches Kurspotenzial für die Aktionäre von Northern Empire ableiten lässt.

Wir fragen uns ernsthaft, will er vielleicht nur die Firmenbewertung von Corvus nach oben puschen, um schließlich ein feindliches Übernahmeangebot für Northern Empire abzugeben, das in Corvus-Aktien bezahlt werden könnte?

Wir halten dieses Szenario für denkbar, glauben aber nicht, dass ein solches Übernahmeangebot wirklich erfolgreich sein würde. Wenngleich es für satte Kurssteigerungen von Northern Empire sicher vorteilhaft wäre.

Immenses Phantasiepotenzial

Nirgendwo ist die Explorationsphantasie größer als beim Crown-Projekt. Bei dem Projekt handelt es sich flächenmäßig um eine mutmaßlich bis zu 5 x 10 km umfassende Zone, die ein ganzes Goldystem zu verbinden scheint.  

Zugegeben, diese Annahme ist zum jetzigen Zeitpunkt optimistisch und muss durch weitere Bohrerfolge mittels so genannter "Infill-Bohrungen", die eine Mineralisierung zwischen den in bislang in weitem Abstand gesetzten "Step-Out-Bohrungen" nachweist, bestätigt werden. Dass dieses immense Potenzial weiterhin aufrecht gehalten werden kann, wurde durch die heutige News bestätigt.

Nutzen Sie unseren Live Chat, um sich über die neuesten Entwicklungen zu Northern Empire und anderen Highflyern mit Experten auszutauschen.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare