Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 09.06.20 / 15:00

Nikola: Bald Kurse von 100 USD?

Die Nikola-Aktie (WKN: A2P4A9) blüht vorbörslich weiter auf: Nach sensationellen +103,70% auf 73,27 USD zündet der H2-Profiteur auch heute den Kursturbo. Im Pre-Handel notiert der Wert +18,23% höher bei 86,63 USD.

Ich vermute hinter der Kursbewegung finanzstarke Investoren von der Wall Street, die vor dem Hintergrund der Zukunftspläne des Unternehmens – immerhin deklariert Nikola einen Auftragsbestand von 10 Milliarden US-Dollar für sich – viel Geld in den Vorreiter der Wasserstofftechnologie stecken.

H2-Sektor mit Momentum

Dieses wird maßgeblich durch die Ankündigung staatlicher Investitionen im großen Stil herbeigeführt. Beispielsweise investiert der deutsche Staat im Rahmen der vom Bundeskabinett am morgigen Mittwoch zu verabschiedenden "Nationalen Wasserstoffstrategie" sieben Milliarden Euro in die konkrete Unterstützung von Wasserstofftechnologien.

Musk-Rivale Trevor Milton hat gut lachen 

Nikola wird gerne als "Tesla der Trucks" beschrieben. Dieser Vergleich zieht, denn Nikola und Tesla sind Konkurrenten. Die Kalifornier unter der Leitung von Visionär Elon Musk sind hier eindeutig der größere und bekanntere Akteur, wobei Musk mit dem Tesla Semi ein Experiment im bislang unangetasteten Feld der Sattelzug-Zugmaschinen wagen wird.

Das Geschäftsmodell von Nikola: ein Ökosystem aus emissionsfreien Brennstoffzellen-Trucks und Ladestationen aufbauen. Abgerundet wird das Portfolio von kleinen, aber wohl hochmargigen Vehikeln wie Powersport-Fahrzeugen.

100 USD bald auf der Kurstafel?

361 Millionen Aktien hat Nikola – hervorgegangen aus der Fusion zwischen dem großkapitalisierten Börsenmantel von VectoIQ und der Nikola Corporation – derzeit ausgegeben, was bei einem Kurs von 85 USD einem Börsenwert von 30,7 Milliarden US-Dollar entspricht.

Mehrere zehn Millionen Aktien kamen im Zuge der Vorbereitungen des Börsengangs hinzu, wobei Nikola 525 Millionen US-Dollar einsammelte. Die braucht man auch dringend, denn das Unternehmen aus Phoenix wird Milliarden in Truck-Produktion und Infrastruktur investieren müssen.

In absehbarer Zeit werden es – und das steht jetzt schon fest – deutlich mehr Aktien werden. Als logische Konsequenz wird sich die Marktkapitalisierung erhöhen. Auf kurze Sicht scheinen die 100 USD das obligatorische Ziel. Spätestens dann würde ich mich persönlich – hätte ich bei Kursen um die 30-Dollar-Marke gekauft – verabschieden, auch wenn ich die Story weiter für aussichtsreich halte.

Schreibe uns Deine Meinung zur Nikola-Aktie in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare