Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 30.11.20 / 17:34

Nikola -25%: Kooperation mit GM auf Sparflamme – das Eis wird dünner

Implosion nach Ansage: Nikola (WKN: A2P4A9) verliert nach meinem Hinweis heute über ein Fünftel der Marktkapitalisierung auf bis zu 20,26 USD. Zu den spezifischen Umständen gehe ich gleich näher ein. Belastend kommt hinzu, dass E-Mobilitätswerte auf breiter Front abverkauft werden.

Nikola muss bei der angestrebten GM-Partnerschaft Abstriche machen. Das heute publizierte "Memorandum of Understanding", eine Absichtserklärung, ersetzt die von beiden Unternehmen am 8. September vereinbarten Konditionen. General Motors rang sich nur zu einer Absichtserklärung durch, laut der dem Truck-Startup aus Phoenix Brennstoffzellen geliefert werden sollen. Das beabsichtigte 2-Milliarden-Dollar-Investment in Nikola-Aktien lässt GM fallen.

Lock-up-Periode endet

Bei einem Blick auf die Nasdaq-Handelsumsätze in Nikola-Aktien wird klar: Hier werden massive Aktienpakete verkauft. Ab morgen dürfen nach Ablauf der für viele Business-Kombinationen obligatorischen 180-Tage-Frist bislang gesperrte Aktien gehandelt werden. Es handelt es sich um mehr als 150 Millionen Stammaktien, die dann auf den Markt geworfen werden dürfen.

Einer der frühen Großinvestoren von Nikolas war ValueAct. Er ging die Risiken ein, die mit einem frühen Investment verbunden sind. Aber er wird sich letztlich nicht über die Rendite beschweren. Denn der Aktienbestand wurde bereits im Sommer auf andere Fonds übertragen.

Nikola-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Nikola-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare