Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 06.04.20 / 17:03

MTU: Aktie im Sturzflug – Barclays haut noch drauf!

Mit Triebwerkbauer MTU Aero Engines (WKN: A0D9PT) führt am Montag einer der Krisenverlierer die DAX-Erholung an. Mit Verweis auf die keine höheren Kurse rechtfertigenden Gewinnaussichten in 2020 und 2021 senkte Barclays heute sein Kursziel für die MTU-Aktie von 184 auf 100 Euro.

2019 war für den DAX-Neuling im historischen Vergleich überaus erfolgreich, die MTU-Aktie beendete das Jahr um +61% höher. Rückblickend werden solche Outperformance-Jahre gerne relativiert. Insofern sehen wir gerade eine gesunde Korrektur.

Noch nie hatte MTU eigenen Angaben „so zukunftsweisende Antworten auf die Herausforderungen der Luftfahrt wie heute“. Der Triebwerkbauer ist grundsätzlich ein Cashflow-starkes Unternehmen mit guten Produkten und Standing beim Kunden. Unter anderem rüstet MTU  den Airbus A320neo oder den Boeing Dreamliner aus.

Folgeeffekte für Branche nicht unterschätzen 

Die Flugzeughersteller Boeing und Airbus – insbesondere in der Airbus-Aktie ist überhaupt kein Rebound zu sehen – haben in diesen Zeiten stark zu kämpfen. Die Coronakrise dürfte an der Branche nicht spurlos vorüberziehen und noch für die ein oder andere negative Überraschung sorgen.

Ausschlaggebend für MTU sind die Aufträge aus dem zivilen- und militärischen Luftfahrtsektor, aus dem die OEM-Partner kommen. Investitionen werden in der Krise zurückgestellt. Grundsätzlich dürfte die Aktie abhängig vom Gesamtmarkt ein Jahr lang eher wie Blei im Depot liegen. Kurse um 100 Euro, wenn möglich darunter, sind deswegen eine Kaufchance. Bei einem Aufhellen der Situation habe ich wenig Zweifel, dass die MTU-Aktie steil nach oben durchstarten wird.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von MTU  in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare