fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 09.07.19 / 11:29

Morphosys: News zeigt neue Wege in der Krebsbehandlung auf

Morphosys (WKN: 663200) geht neue Wege, um Krebs zu bekämpfen: Künftig wird Morphosys versuchen, QPCTL-Inhibitoren von Vivoryon Therapeutics zu entwickeln. Dazu schlossen beide Unternehmen - wie am Montagabend bekannt gegeben - eine weltweit gültige Lizenzvereinbarung, welche auch die Vermarktung miteinschließt. Vivoryon ist vielen besser bekannt als ehemalige Probiodrug.

Wie die Unternehmen mitteilten, wird Morphosys im Gegenzug bis zu 15 Millionen Euro in Vivoryon investieren und zwar per Kapitalerhöhung. Diese ist gegen Jahresende geplant. Morphosys strebt eine Minderheitsbeteiligung an. Laut Morphosys würden vorhandene präklinische Daten "stark darauf hindeuten, dass der Wirkstoffkandidat einen neuen Ansatz für die Krebstherapie darstellen könnte." Morphosys hat angekündigt, die Wirkstoffklasse der QPCTL-Hemmer mit dem unternehmenseigenen Vorzeigeprogramm Tafasitamab (MOR208) kombinieren zu wollen. Dazu werde der MDAX-Konzern "präklinische Validierungsexperimente" durchführen.

Morphosys-CEO sieht in neuer Lizenzoption strategischen Schritt

Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der Morphosys AG, zur Bedeutung des Deals:

Diese Vereinbarung gibt uns Zugang zu einer einzigartigen Klasse von Wirkstoffkandidaten mit spannendem Potential in der Onkologie. Die Sicherung der Rechte an Vivoryons Wirkstoffklasse in der Onkologie ist für uns strategisch sehr sinnvoll. Es wird besonders spannend für uns, das Synergiepotential mit Tafasitamab (MOR208), unserem am weitesten entwickelten Medikamentenkandidaten, zu untersuchen.

In unserem großen Juli-Update zu Morphosys fassen wir die brandneuen Entwicklungen bei der deutschen Biotech-Hoffnung zusammen.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare