Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 27.04.20 / 19:15

Microsoft: Mit "Coronavirus-Money" zum Krisengewinner!

Satya Nadella führt den Microsoft-Konzern (WKN: 870747) – das wertvollste Nasdaq-Unternehmen mit einer unglaublichen Marktkapitalisierung von 1.325 Milliarden US-Dollar – in eine glanzvolle Zukunft. Corona wird daran nichts ändern, im Gegenteil!

Vor zwei Monaten befürchteten Börsianer noch die Auswirkungen des damals vor allem in China grassierenden COVID-19-Virus auf die Lieferketten. Microsofts Hardware wird in China produziert. Nun sorgt der globale Shutdown für Momentum.

Die Zahlen beeindruckend: In den letzten Wochen stieg die Nutzung der Azure-Cloud um fast 800 Prozent an! Doch nicht nur die Bewältigung der Coronakrise mithilfe von Datenmanagement-Lösungen wird die Einbindung der größten Software-Schmieden benötigen. Digitalisierung ist jetzt der primäre Treiber für Effizienzgewinne in Unternehmen. Mit keiner anderen "Technik" können so viele Ressourcen eingespart werden. Ebenso könnten notwendige Transitionen von Geschäftsmodellen für Umsatz sorgen.

Wall Street glaubt an goldige Azure-Zukunft

Microsoft bietet mit seinen vielfältigen Angeboten Rationalisierungsoptionen. Finanzanalysten glauben vermehrt, dass die Dynamik von Azure immer noch in den Anfängen steckt und sich auf Grundlage der breiten Nutzerbasis nun schön ausspielen könnte. Übrigens: Auch die "Connected Vehicle Platform" läuft auf der Azure-Cloud-Plattform.

Solides Investment im Tech-Sektor 

Microsoft-Programme, zum Beispiel das Kollaborationsprogramm "Teams", werden im Home Office fleißig genutzt. Der Push für Microsoft dürfte aus erwähnten Gründen nicht nur kurzfristig bestehen bleiben. Durch die Folgeeffekte der Coronakrise dürften die Geschäfte von Microsoft angekurbelt werden.

Microsoft gefällt mir ausgesprochen gut als Investment. Das Unternehmen gilt als bodenständig, wenngleich man als langjähriger Microsoft-Nutzer fast sicher über die Software und Betriebssysteme schimpfen wird – im Gegensatz zu Apple!

Die Bewertung dürfte mit einem erwarteten Gewinn von 6,17 US-Dollar in 2021 oder einem KGV von 28 am oberen Ende der Multiple-Spanne sein, die der Markt bereit sein wird für eine Microsoft zu zahlen. Heißt, einen Ausrutscher bei den Earnings sollte sich Microsoft am Mittwoch nicht erlauben. Ich glaube aber eher an eine positive Überraschung als an eine Enttäuschung.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Microsoft in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare