MercadoLibre-Aktie: Zurück im Rallye-Modus

07.05.24 um 7:44

Mit Kursaufschlägen von mehr als +8% war die MercadoLibre-Aktie (WKN: A0MYNP) am Freitag nach Amgen bester Wert im Auswahlindex Nasdaq 100. Am Montag zog der Kurs in der Spitze um weitere +4% an, beendet wurde der Handel +1,43% höher. Als Kurstreiber erweisen sich die Quartalsergebnisse, die das Amazon Lateinamerikas am Donnerstagabend veröffentlicht hat. Wie sind die Zahlen einzuschätzen und was ist für die Aktie jetzt noch drin?

stock.adobe.com/monticellllo

ℹ️ MercadoLibre vorgestellt

  • MercadoLibre ist der größte Online-Marktplatz in Südamerika. Das Unternehmen fungiert als Intermediär und bietet eine Vielzahl von E-Commerce-Tools für Verkäufer an. Außerdem betreibt MercadoLibre ein Logistiknetzwerk, um Verkäufern beim Lagern und Versenden ihrer Produkte zu helfen. Abgerundet wird das Service-Angebot durch Zahlungsabwicklung und Finanzdienstleistungen.
  • MercadoLibre wurde 1999 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Montevideo, Uruguay.
  • Derzeit gibt es über 100 Millionen aktive Benutzer. Die Plattform operiert in Argentinien, Brasilien, Ecuador, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Mexiko, Panama, Peru, Uruguay, der Dominikanischen Republik und Venezuela.
  • Der Börsenwert liegt aktuell bei 85 Milliarden US$.

Erwartungen übertroffen

Um es vorwegzunehmen: Die Quartalszahlen sind den Erwartungen mehr als gerecht geworden. Wie das Unternehmen mitteilte, stiegen die Umsätze auf Jahressicht um 36% auf 4,33 Milliarden US$. Von Analystenseite waren 4 Milliarden US$ erwartet worden.

Dabei ist zu beachten, dass die Umsätze von negativen Währungseffekten belastet wurden. Rechnet man diese heraus, ergibt sich in lokaler Währung sogar ein Plus von 94%. Neben Brasilien haben alle Regionen, in denen der Konzern tätig ist, und alle Geschäftssegmente zum Wachstum beigetragen.

Und die Südamerikaner wachsen überaus profitabel. Das Quartalsergebnis verbesserte sich um mehr als 70% auf 344 Millionen US$. Der Gewinn je Aktie lag bei 6,78 US$ und übertraf damit den Analystenkonsens von 6,60 US$.

Stark entwickelte sich auch der operative Cashflow, der von 859 Millionen US$ auf 1,51 Milliarden US$ gesteigert werden konnte.

Im Handelsgeschäft stieg die Zahl der aktiven Käufer von 46 auf 53 Millionen, bei den auf der Plattform verkauften Artikeln gab es ein deutliches Plus von 309 auf 385 Millionen.

Und MercadoLibre betreibt nicht nur den größten Online-Handelsplatz in Südamerika, sondern ist dort inzwischen auch zu einem der wichtigsten Zahlungsdienstleister aufgestiegen. Im zurückliegenden Quartal ist die Zahl der aktiven Nutzer im Fintech-Segment im Jahresvergleich um 36% auf 49 Millionen gestiegen. Das Zahlungsvolumen erhöhte sich von 30,3 auf 40,7 Milliarden US$.

Wachstumsstory ist weiter intakt

Das Unternehmen bleibt damit auf einem sehr profitablen Wachstumskurs. In diesem Jahr könnte der Gewinn je Aktie nach aktuellen Schätzungen um 80% auf 35 US$ steigen. Für die kommenden beiden Jahre wird ein Gewinnwachstum von rund 30% prognostiziert.

Nach den Zahlen zum vierten Quartal war es zu einem massiven Kursrutsch gekommen, da der Gewinn deutlich unter den Erwartungen lag und auf Jahressicht stagnierte.

Anleger machten sich dabei wohl auch Sorgen um die Margenentwicklung, die sich nach dem neuesten Quartalsbericht aber als völlig unbegründet herausgestellt haben. Im vierten Quartal wurde das Ergebnis durch einmalige Steuernachzahlungen belastet, die maßgeblich zu dem schwächeren Periodenergebnis beitrugen.

Konsolidierung abgeschlossen

Die Konsolidierung war daher meines Erachtens übertrieben, bot Anlegern aber eine fantastische Einstiegsgelegenheit.

Im Februar erreichte der Aktienkurs ein Hoch bei 1.825 US$ und sank im Nachgang zu den Q4-Zahlen um insgesamt mehr als 27%. Das Korrekturtief wurde am 22. April mit einem Kurs von 1.324,99 US$ erreicht. Damit kam es zum Test des Aufwärtstrends von Juli 2022, den Investoren zum Wiedereinstieg nutzten.

So ging es für den Aktienkurs schon im Vorfeld der jüngsten Bilanzvorlage nach oben. Mit dem Anstieg über die Hürden bei 1.450 US$ und 1.480/1.500 US$ wurden Kaufsignale erzeugt, die sich dank der hervorragenden Zahlen weiter verstärken.

Inzwischen ist der Kurs bis zur unteren Gap-Kante von Februar im Bereich 1.670 US$ vorgedrungen. Darüber wäre der Weg frei bis 1.800/1.825 US$. Selbst ein Anstieg zu den Rekordständen im Bereich der 2.000-US$-Marke erscheint mir nun im Bereich des Möglichen.

Die fast ausschließlich bullisch gestimmten Analysten sehen die Aktie im Mittel mit 1.965 US$ fair bewertet, was ein Kurspotenzial von fast +18% impliziert.

💬 MercadoLibre-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien

Mehr News & Meinungen zu MercadoLibre:

23.02.24 um 12:19

MercadoLibre-Aktie -7,5%: Was jetzt Sorgen macht