Redaktion / 18.11.21 / 12:11

Mainz Biomed: Nächster Top-Mann heuert an!

Nur eine Woche, nachdem Mainz Biomed (WKN: A3C6XX) mit der ersten Top-Personalie auf sich aufmerksam gemacht hat, folgt nun schon die nächste: Dr. Soren Thestrup-Nielsen kommt als Berater an Bord, ein hoch angesehener Manager mit reichlich M&A-Erfahrung.

Mainz Biomed macht sich auf den Weg, mit seinem europaweit ersten gendiagnostischen Darmkrebsvorsorgetest nun auch die USA zu erobern und damit der etablierten Exact Sciences (WKN: 590273), dem praktisch einzigen Wettbewerber, Konkurrenz zu machen. Exact Sciences kommt auf eine Marktkapitalisierung im deutlich zweistelligen Milliardenbereich. Der Kurs des US-Unternehmens ist über die letzten Jahre mehr als +10.000% gestiegen. Mainz Biomed möchte sich international als ein führendes Gendiagnostikunternehmen etablieren.

M&A-Kompetenz satt

Mainz Biomed verkündet heute Morgen die Gewinnung von Dr. Soren Thestrup-Nielsen für das strategische Beratergremium. Auch diese Personalie hat es in sich: Thestrup-Nielsen verantwortete beim US-Mischkonzern Danaher (220 Milliarden US$ Marktkapitalisierung) die M&A-Aktivitäten im Bereich Akutmedizin und Labordiagnostik und begleitete eine Vielzahl von Investment-Transaktionen in Nordamerika und Europa.

Für Mainz Biomed ist das Engagement Thestrup-Nielsens ein bedeutender Schritt in einer wichtigen Phase. CEO Guido Baechler kommentiert:

Das gesamte Unternehmen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Soren, wenn wir mit der kommerziellen Einführung von ColoAlert in Europa beginnen und die regulatorische und klinische Strategie für den US-amerikanischen Markt entwickeln.

Klar ist: Die Personalien bei Mainz Biomed sprechen für die außerordentlichen Perspektiven in einem hochspannenden Milliardenmarkt. Bei einem Schlusskurs von zuletzt 10,28 US$ wird Mainz zwar weiterhin mit mehr als +100% Aufschlag gegenüber seinem IPO-Preis gehandelt, mit 120 Millionen US$ bringt man aber nicht mal 1% des Börsenwerts von Konkurrent Exact Sciences auf die Waage. „MYNZ“-Papiere bleiben damit hochinteressant und mindestens eine Aufnahme auf die Watchlist wert.

Mainz Biomed: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Mainz-Biomed-Aktie.

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare