Administrator / 02.03.16 / 13:01

m4e legt los: Brechen bald alle Dämme?

Als wir Ihnen Anfang des Jahres die Aktie der m4e AG (WKN: A0MSEQ) als Nebenwert-Schnäppchen vorgestellt hatten, notierte sie bei gerade mal 2,75 Euro. Mittlerweile hat der Kurs die Marke von 3 Euro wieder deutlich hinter sich gelassen. Der Kaufdruck nimmt stark zu!

Bis heute Mittag wechselten bereits m4e-Aktien im Wert von rund 300.000 Euro den Besitzer. Im Frankfurter Handel erreichte der Kurs gar schon einen Höchststand von 3,67 Euro, während auf Xetra derzeit noch größere Pakete auf der Briefseite einen weiteren Anstieg verhindern. Wohin kann die Reise gehen, wenn auch noch die letzte Mauer fällt?

Geht man nach den letzten Meldungen der Gesellschaft, entwickelt sich das Geschäft der m4e-Gruppe immer erfreulicher. Schon im ersten Halbjahr 2015 konnte das auf digitale Kinder- und Familienunterhaltung spezialisierte Medienunternehmen nach einem Vorjahresverlust einen deutlichen Ergebnissprung auf gut 430.000 Euro verbuchen. Bereinigt um die Minderheitsanteile lag der Überschuss sogar bei fast 1,4 Millionen Euro. Und genau hier könnte es laut einem Bericht der Euro am Sonntag demnächst eine Lösung mit dem Ziel der Gewinnsteigerung geben.

Wie derweil das zweite Halbjahr 2015 verlaufen ist, bleibt noch unklar. Immerhin lassen reihenweise positive Nachrichten aus dem Vertriebs- beziehungsweise Lizenzgeschäft eine anhaltend starke Entwicklung vermuten. Klar ist: Die m4e erweitert ihr Portfolio konsequent und strebt die weltweite Vermarktung eigener Inhalte an. Die zunehmende Internationalisierung schafft enorme Phantasie hinsichtlich weiterer Umsatz- und Ergebnissprünge. Auch bei einem Kurs von aktuell 3,10 Euro wird das Unternehmen aus dem Entry Standard noch unter Eigenkapital gehandelt. Die Chance auf einen schnellen Kursverdoppler bei guten Zahlen ist also mehr als realistisch. Letztere will die Gesellschaft am 12. Mai vorlegen. Uns würde es nicht wundern, wenn der Kurs bereits vorher weiteren Aufwind erfährt.

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare