Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 16.09.19 / 12:43

Lufthansa: Öl-Schock wird zur "massiven finanziellen Belastung"

Rote Vorzeichen bei der Lufthansa-Aktie: Mit einem Minus von -3,18% auf 14,47 Euro trägt die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212) zur Mittagsstunde heute die rote Laterne im DAX-Ranking. Die Airline mit dem Kranich-Emblem leidet unter einem steigenden Ölpreis (+8,39%) infolge der Attacke auf bedeutende Raffinerie- und Produktionskomplexe des Ölkonzerns Saudi Aramco am Wochenende. 

Ausgaben für Treibstoff sind ein hoher Kostenfaktor für den Lufthansa-Konzern und summieren sich nach Angaben von CEO Carsten Spohr inzwischen zu einer "massiven finanziellen Belastung". Dank Flottenmodernisierung gelingt es dem Unternehmen, den Treibstoffverbrauch um ein Fünftel zu verringern – inklusive positiver Auswirkungen auf die Umwelt laut Angaben. 2018 erhöhten sich die Gesamtausgaben der Lufthansa für Treibstoff gegenüber 2017 um 16%.

Die renommierte US-Ratingagentur Moody's sieht in der großen Abhängigkeit des Geschäftserfolgs der "Deutsche Lufthansa AG" – der darüber hinaus Integrationsprobleme bei der Eurowings-Tochter Sorgen bereiten – von Treibstoffpreisen eine der größten Schwächen des Konzerns.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare