Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 29.04.13 / 17:30

Insolvenzende naht: Kodak wird 2,8 Milliarden Dollar Schulden los

kodak_newIm Sanierungsprozess des insolventen US-Fotokonzerns Eastman Kodak (EKDKQ:US) ist ein möglicherweise entscheidender Durchbruch gelungen. Medienberichten zufolge hat das Unternehmen eine Einigung mit seinem britischen Pensionsfonds erzielt, dem Hauptgläubiger des Konzerns. Kodak werde im Rahmen der Vereinbarung unter anderem sein Kamera- und Filmgeschäft an den U.K. Kodak Pension Plan veräußern und im Gegenzug satte 2,8 Milliarden Dollar an Schulden erlassen bekommen. Darüber hinaus soll Kodak Vermögensgegenstände inklusive Bargeld im Gesamtwert von 650 Millionen Dollar erhalten. Insiderkreisen zufolge wurde an einem solchen Deal bereits seit Ende 2011 gearbeitet - noch bevor Kodak Anfang 2012 in die Insolvenz schlitterte. Am Dienstag wird das Unternehmen seinen neuen Sanierungsplan dem Konkursgericht vorlegen. Wird dieser abgesegnet, dürfte der Weg aus der Insolvenz frei sein. Anfang dieses Jahres hatte Kodak schon ein großes Patentportfolio für 527 Millionen Dollar verkauft. Spekulanten springen angesichts der jüngsten Entwicklungen wieder auf die Kodak-Aktie auf: Bei einem Kurs von knapp 36 US-Cent notiert das Papier aktuell rund 20% höher.

kodak_newIm Sanierungsprozess des insolventen US-Fotokonzerns Eastman Kodak (EKDKQ:US) ist ein möglicherweise entscheidender Durchbruch gelungen. Medienberichten zufolge hat das Unternehmen eine Einigung mit seinem britischen Pensionsfonds erzielt, dem Hauptgläubiger des Konzerns. Kodak werde im Rahmen der Vereinbarung unter anderem sein Kamera- und Filmgeschäft an den U.K. Kodak Pension Plan veräußern und im Gegenzug satte 2,8 Milliarden Dollar an Schulden erlassen bekommen. Darüber hinaus soll Kodak Vermögensgegenstände inklusive Bargeld im Gesamtwert von 650 Millionen Dollar erhalten. Insiderkreisen zufolge wurde an einem solchen Deal bereits seit Ende 2011 gearbeitet - noch bevor Kodak Anfang 2012 in die Insolvenz schlitterte. Am Dienstag wird das Unternehmen seinen neuen Sanierungsplan dem Konkursgericht vorlegen. Wird dieser abgesegnet, dürfte der Weg aus der Insolvenz frei sein. Anfang dieses Jahres hatte Kodak schon ein großes Patentportfolio für 527 Millionen Dollar verkauft. Spekulanten springen angesichts der jüngsten Entwicklungen wieder auf die Kodak-Aktie auf: Bei einem Kurs von knapp 36 US-Cent notiert das Papier aktuell rund 20% höher.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare