Klöckner: EBITDA halbiert sich mal eben fast!

Manuel
21.10.19 um 8:34

Aller Wahrscheinlichkeit nach sinkende Stahlpreise in den USA gegen Jahresende führen eine erneute Prognoseanpassung bei Klöckner & Co SE (WKN: KC0100) herbei. Das hat das Management des Klöckner-Konzerns dazu veranlasst, am 14. Oktober seine Aussichten für 2019 einzukassen. Das Führungsetage der SDAX-Gesellschaft stapelt damit zum wiederholten Male tiefer.

Der Grund diesmal: Eine erwartet "negative Preisentwicklung" der US-Stahlpreise im vierten Quartal. Gemäß aktueller Schätzungen plant der Stahlhandels-Konzern für das Geschäftsjahr 2019 nun mit einem EBITDA von 120 bis 130 Millionen Euro (vor wesentlichen Sondereffekten). Noch im März erwartete Klöckner einen "leichten Anstieg" gegenüber des 2018er EBITDAs in Höhe von 227 Millionen Euro. Zwischen diesen beiden Prognosen lagen also gerade einmal sieben Monate!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien Small Caps

Das könnte Dich auch interessieren:

13.05.24 um 9:51

Klöckner-Aktie: Jetzt in die Zukunft investieren?