Juventus-Aktie: Schon wieder im Keller

10.10.23 um 11:54

Die Juventus-Aktie (WKN: 794314) startete am Montag mit einem Kursverlust von gut -7% in die Börsenwoche. Damit setzte sich der seit Wochen bestehende Abwärtstrend des italienischen Fußballclubs fort. Seit Anfang September hat die Juventus-Aktie fast -30% an Wert eingebüßt. Warum steht der Titel des italienischen Rekordmeisters unter so massivem Verkaufsdruck?

stock.adobe.com/MMollaretti

ℹ️ Juventus vorgestellt

Juventus Football Club, besser bekannt als Juventus Turin, ist ein 1897 gegründeter Fußballclub aus der piemontesischen Hauptstadt Turin. Mit 36 gewonnenen Meistertiteln ist Juventus der erfolgreichste italienische Fußballverein. Zudem gewann der italienische Rekordmeister zweimal die UEFA Champions League und dreimal die UEFA Europa League. An der Börse ist Juventus Turin ca. 710 Millionen € wert.

Verlust und Ärger mit der Justiz

Es sind die miserablen Finanzen und juristischen Probleme, die den Kurs der Juventus-Aktie stark belasten. Am Freitag nach Börsenschluss gab der Club sein Jahresergebnis bekannt. Der Verlust belief sich auf fast 124 Millionen €. Bereits im Jahr zuvor stand ein Rekordverlust von annähernd 240 Millionen € zu Buche.

Um seine Liquidität zu sichern, kündigte Juventus Ende letzter Woche eine Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 200 Millionen € an. Für die Altaktionäre des Fußballclubs ist dies selbstverständlich Gift, da ihre Anteile verwässert werden.

Noch dazu sind die Finanzen des italienischen Traditionsvereins inzwischen Gegenstand eines Gerichtsverfahrens. Die Turiner Staatsanwaltschaft hat den Club wegen mutmaßlicher Bilanzfälschung vor Gericht gezogen.

Sie wirft Juventus vor, jahrelang die Marktwerte ihrer Spieler falsch dargestellt und sich dadurch unrechtmäßige Vorteile bei Transfers und Tauschgeschäften mit anderen Vereinen verschafft zu haben. Zudem steht der Vorwurf illegaler Gehaltszahlungen während der Corona-Pandemie im Raum.

Im Seitwärtstrend gefangen

Das Chartbild der Juventus-Aktie sieht nicht gut aus. Nachdem der Kurs in den Corona-Jahren 2020 und 2021 massiv abstürzte, befindet sich das Papier des Fußballclubs seit Anfang 2022 in einem Seitwärtstrend mit großen Schwankungen. Die Juventus-Aktie pendelt seitdem zwischen 0,25 und 0,40 € auf und ab.

Eine unsichere Finanzlage

Angesichts der düsteren finanziellen Lage des Clubs, kann ich die Juventus-Aktie nicht zum Kauf empfehlen. Es ist nicht absehbar, wann der Verein wieder positive Ergebnisse erwirtschaftet und welchen Ausgang das Gerichtsverfahren nimmt.

Zudem sieht es auch sportlich nicht allzu gut aus. Zwar steht Juventus Turin derzeit auf Platz 3 der italienischen Serie A, doch wegen Verstößen gegen Finanzregularien wurde der Club von der UEFA aus dem Europapokal ausgeschlossen. Das bedeutet, dass Juventus wertvolle Einnahmen aus dem internationalen Spielbetrieb entgehen.

Die Juventus-Aktie ist und bleibt weiterhin nur eine Liebhaberaktie für Fußballfans. Alle anderen Anleger können sich gerne ein Spiel des italienischen Rekordmeisters ansehen, sollten aber besser nicht dessen Aktien kaufen.

💬 Juventus-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Small Caps

Mehr News & Meinungen zu Juventus-Aktie

Manuel
10.12.21 um 8:46

Juventus-Aktie: Scharlatane am Werk?