Manuel / 12.08.21 / 10:48

Joby hebt ab mit +33% – geht der Höhenflug weiter?

Die im Februar verkündete Business-Kombination zwischen Reid Hoffmans Reinvent Technology Partners und Joby Aviation (WKN: A2QJGR) ist mit dem gestrigen Tag Realität. Die Aktie debütierte mit +33,60% auf 13,40 US$.

Joby ist der wohl bekannteste Flugtaxi-Entwickler. Im Joby-Verbund ist die jüngst von Uber akquirierte Uber Elevate. Mit Lilium testet auch ein deutsches Unternehmen mit einem eigenen Flugtaxi die Möglichkeiten dieser disruptiven Mobilitätsform.

Lufttaxi startet und landet senkrecht

Jobys fliegendes Taxi ist eine Lösung für die zunehmenden Verkehrsströme auf dem Boden in und um Metropolen. Deshalb wird Joby auch erst hier seinen Passagierservice anbieten. Von Unternehmensseite heißt es:

Während das Reisen für Menschen von zentraler Bedeutung ist, ist es oft schmerzhaft ineffizient und wird nur noch schlimmer.

Wie die „Mondlandung unserer Generation“

Ein Testflug führte eines von Jobys Luftaxis kürzlich über 150 Meilen (rund 240 Kilometer). In der Realität sollen Strecken wie zwischen San Francisco und Los Angeles bedient werden. Weit mehr als 1000 Testflüge wurden absolviert. Ab 2024 wird es soweit sein. Dann möchte Joby mit dem ersten von der U.S. Air Force zertifizierten eVTOL-Flugzeug serienmäßig in die Lüfte steigen. CEO Joe Ben Bevirt verkündete gestern stolz:

Mit Joby haben wir die Möglichkeit, die Renaissance der Luftfahrt voranzutreiben und das CO2-freie Fliegen zu einem Teil des Alltags zu machen. Dies ist der Moment der Mondlandung unserer Generation.

Das Unternehmen wird fliegen! Die Aktie auch?

Joby glänzt mit seinem Newsflow. So hat es sich mit dem Parkgaragenbetreiber Reef verpartnert, um Start- und Landeplätze für seinen 2024 startenden „Aerial Ridesharing Service“ zu entwickeln. Das Unternehmen verfolgt einen klar abgesteckten Plan an Meilensteinen zur Kommerzialisierung. 1,6 Milliarden US$ aus dem NYSE-Börsengang werden dabei helfen. Morgan Stanley analysiert den Markt auf eine Gesamtgröße von 1,5 Billionen US$ in 2040.

Unter anderem Reid Hoffman – ein Teil der „PayPal-Mafia“ um Elon Musk und Peter Thiel – ist in Joby investiert. Er hat ein gutes Händchen bei Zukunftsinvestitionen. Als Depotbeimischung könnte das Joby-Papier für die ganz großen Sprünge gut sein.

Joby-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Joby-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: IPO & BörsengängeTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare