Manuel / 05.01.21 / 18:34

HelloFresh: 67,70 Euro oder darf's noch mehr sein?

Wegen verlängerter und verschärfter Lockdownregeln starten HelloFresh-Aktien (WKN: A16140) mit Schwung ins neue Kalenderjahr und in die Kursrekordjagd.

Ein Nachfrageansturm treibt die Kunden in die Arme des Berliner Meal-Kit-Versenders. Bei 67,70 Euro eroberten HelloFresh-Papiere heute ein neues Allzeithoch. Für Aktionäre könnte die Nachfragesituation besser kaum sein – fast!

Denn vor wenigen Wochen überraschte HelloFresh seine Kunden negativ, indem es in einigen Fällen erklärte, nicht liefern zu können. Um seiner Kundengewinnungsstrategie zu folgen, priorisiert HelloFresh Neukunden über Bestandskunden, vielleicht die beste Lösung im Firmeninteresse.

Prognoseerhöhung dank Lockdown 2.0 oder 3.0 beschlossene Sache?!

Weiterhin ist es so, dass es von Corona abhängt, wie weit es für die Aktie nach oben gehen wird. Stand jetzt ist absehbar, dass Restaurants – je nach Gipfelentscheidung – bis mindestens Ende Januar oder Mitte Februar geschlossen bleiben. Startet HelloFresh konstant erfolgreich ins neue Jahr, dann winken wie schon in 2020 süße Prognoseerhöhungen.

Von HelloFresh ist man eher Prognose-Understatement gewohnt. Im jetzigen Fall müssten die Schätzungen des prognostizierten Konzernumsatzwachstums in 2021 zwischen 20 und 25 Prozent angepasst werden. Am 9. Dezember betonte das Unternehmen bei Lancierung seiner indikativen 2021er Guidance, dass diese auf „derzeitigen vorläufigen Planungen“ beruhten.

HelloFresh-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, die neue Generation des Forums für die Aktie von HelloFresh.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum
Weitere Artikel
Kommentare