Administrator / 01.06.16 / 9:38

Hello Pal meldet sich zu Wort: Darum geht's jetzt weiter hoch!

Die ersten 40% Kursgewinn seit unserer Erstvorstellung von Hello Pal International (WKN: A2AHUG) sind bereits verbucht, doch wärmt sich das Unternehmen gerade erst auf. Das schon erstaunlich rasante Wachstum der immer beliebter werdenden Sprach-App Hello Pal dürfte nun in den ultimativen Turbomodus wechseln. Die Aktie steht vor der Überwindung der 0,30-Euro-Marke.

Ein neuer Insiderkauf Ende Mai deutete es schon an: Die Wahrscheinlichkeit, dass Hello Pal kurz vor dem weltweiten Durchbruch steht, ist hoch. Das Unternehmen meldet sich nach dem zuletzt per Reverse Takeover erfolgten Börsengang heute erstmals mit einem Unternehmensupdate an die Öffentlichkeit. Im Rahmen der letzten Kapitalerhöhung konnte Hello Pal 1,8 Millionen CAD an Liquidität zur weiteren Expansion einsammeln. Das urspünglich geplante Platzierungsvolumen war zuvor angesichts sehr hoher Investorennachfrage erhöht worden.

Hello Pal bestätigt darüber hinaus unsere Vermutung, dass mit Hans Xu ein Manager des milliardenschweren chinesischen Risikokapitalgebers New Margin maßgeblich am Unternehmen beteiligt ist und auch in der jüngsten Finanzierungsrunde als Leadinvestor auftrat. Xu kommentiert sein Vertrauen in die Hello-Pal-Plattform: «Das Unternehmen ist perfekt positioniert, um den Vorteil der wachsenden Globalisierung der heutigen Gesellschaft, wo Mischkultur-Sozialisation, Sprachenlernen und Reisen zunehmend bedeutende Rollen spielen, zu nutzen.»

Laut Hello Pal verfügt die App mittlerweile über 700.000 registrierte Nutzer, von denen wiederum über 150.000 monatlich aktiv sind. Diese Aktivität ist in der Branche durchaus beachtlich, zumal die aktiven Nutzer aus mehr als 100 verschiedenen Ländern kommen. Das Wachstum Hello Pals wurde fast vollständig organisch erzielt, da lediglich minimale Marketingaufwendungen stattgefunden haben. Der Launch der App für Android-Geräte erfolgte vor fast genau einem Jahr, für iOS-Systeme erst 6 Monate später. Das frische Kapital und ein internationales Team sollen nun das Wachstum noch einmal beschleunigen, so dass die wichtige Schwelle von 1 Million Usern schon greifbar erscheint.

Das Erreichen dieser kritischen Masse dürfte auch dafür sorgen, dass die Bewertung überproportional steigt und weitere Großinvestoren angezogen werden. Im Peer-Group-Vergleich erscheint Hello Pal mit aktuell rund 18 Millionen Euro Marktkapitalisierung immer noch außerordentlich günstig. Eine weitere Kursrallye sollte dementsprechend nur folgerichtig sein.

Interessenkonflikt
Der Herausgeber bull markets media GmbH hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Die gehaltenen Aktien wurden als „Finders Fee“ für Vermittlungstätigkeiten in Verbindung mit dem Börsengang des besprochenen Unternehmens gezahlt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare