Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 23.07.19 / 15:43

Heidelberger Druck: Aktie fristet Pennystock-Dasein

Die Talfahrt bei Heidelberger Druck (WKN: 731400) geht weiter. Am Dienstagnachmittag bewegt sich die Aktie des Print-Konzerns unter dem XETRA-Schlusskurs vom Montag (0,975 Euro) leicht im Minus bei 0,965 Euro. Die Nachfrage nach "HDD"-Aktien ist auf Anlegerseite weiterhin gering. Der SDAX-Wert scheint nun ein Pennystock-Dasein zu fristen.

Immerhin: Die Abwärtsbewegung bei der Unternehmensanleihe (WKN: A14J7A) über 150 Millionen Euro mit Fälligkeit im Mai 2022 ist gestoppt. Um an eventuell notwendiges frisches Kapital zu gelangen, könnte sich auch noch eine spezielle Option anbieten.

Heidelberg hat ein heißes Eisen im Feuer

Zur Erinnerung: Heidelberg-Chef Hundsdörfer sprach im Juni von einer möglichen Beteiligung durch einen weiteren Investor. „Ich würde gerne noch einen weiteren strategischen Investor haben“, so Vorstandschef Rainer Hundsdörfer gegenüber „Euro am Sonntag“. Mehrere Interessenten hätten damals Interesse gezeigt. Falls Heidelberg wirklich eine Kapitalerhöhung vornimmt - wie von Warburg-Aktienexeperte Eggert Kuls am Freitag vergangener Woche ins Spiel gebracht - könnte der "strategische Investor" zum Zuge kommen.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare