Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Günther / 22.03.21 / 16:24

Goldpreis: Ausblick auf einen goldenen Sommer

Letzte Woche hat sich rund um den Goldpreis so einiges getan und wir könnten schon bald am Beginn einer neuen Aufwärtsbewegung stehen. Newmont Mining (WKN: 853823) schüttet Rekorddividenden aus und die ebenfalls in Nevada tätige Northern Vertex Mining (WKN: A1JUA0), die Eclipse Gold erfolgreich integrierte, überrascht mit stark positiven Bohrresultaten.

Der Goldpreis konnte vergangenen Freitag leicht im Plus schließen und hellte die trübe Stimmung der letzten Wochen und Monate zumindest etwas auf. Auch der GDX konnte sich im Verlauf der Woche erholen. Die Minenkonzerne sind für das laufende Jahr top aufgestellt, haben ihre Kassen gefüllt.

Newmont veröffentlichte letzten Monat seine Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2020 und meldete einen rekordverdächtigen freien Cashflow von 3,6 Milliarden US-Dollar, eine deutliche Margenausweitung und eine massive Erhöhung der Quartalsdividende auf 0,55 USD pro Aktie. Das entspricht auf das Gesamtjahr hochgerechnet einer Dividendenrendite von 3,5%.

Das sorgt dafür, dass sich die Top-Tier-Produzenten wieder in Übernahmestimmung befinden.

Was bewegt den Goldpreis derzeit?

Wie Sie vielleicht schon wissen, hat die Federal Reserve beschlossen, ihre Geldpolitik unverändert zu lassen und den Notenbankzins bis 2023 auf 0 festgelegt. Zugleich hat sie ihre Inflationserwartungen für 2021 auf 2,4 Prozent deutlich nach oben korrigiert. Die Reaktion des Goldpreises ließ nicht lange auf sich warten und verhalf dem Edelmetall damit kurz zu einem Sprung über die 1.750-Dollar-Marke. Heute pendelte sich der Kurs bei 1.734 USD ein.

Die langfristigen Zinsen stehen dem Goldpreisausbruch noch im Weg

Während die Fed ankündigte, die Anleihekäufe weiter fortzuführen, steigt die Rendite der US-Staatsanleihen munter weiter auf mittlerweile knapp 1,75%. Der Schlussstand vergangenen Freitag lag bei 1,73%. Auch wenn den Edelmetallen ein Anstieg der Rendite der Staatsanleihen aus fundamentaler Sicht ein Dorn im Auge ist, so bleibt der Realzins bei der erwarteten Inflation dennoch stark mit über einem Prozent negativ, was den Goldpreis wiederum mittel- und langfristig sehr positiv beflügeln dürfte.

So twitterte Frank Giustra sinngemäß übersetzt:

Ich wette, dass die Fed keine andere Wahl haben wird als die Renditekurve durch weitere Zukäufe von Anleihen zu steuern.

Kurzgefasste Goldpreisprognose

Das von der Fed geschaffene Umfeld könnte für den Gold- und Silberpreis quasi nicht besser sein. Auch die institutionellen Anleger haben bereits wieder ihre Finger im Spiel und die steigende Inflation in den kommenden Monaten wird den Goldpreis ebenfalls dabei unterstützen wieder Fahrt aufzunehmen.

So schreibt der legendäre Emerging-Market-Investor Mark Mobius, Gründer von Mobius Capital Partners, über Gold, Silber und Platin:

Die beste langfristige Investition, einfach weil sie eine Form der Währung darstellen.

Dieser Meinung möchte ich mich anschließen, denn Gold hat in vielen Währungen gerechnet auch jüngst erneut Allzeitrekordhochs erreicht und es ist nur eine relativ kurze Zeitfrage, wie lange es dauert, bis der nächste Dominostein und letztlich auch der US-Dollar oder der Euro im Währungsgefüge gegen Gold abwerten.

Die negativen Konsequenzen, die geringverzinste Anleiheninvestoren daraus befürchten müssen, werden generationenübergreifend sein. Die gestiegenen Zinsen sind kein Anlass zur Freude, sondern haben zuletzt in den langlaufenden 30-jährigen Anleihen zu einem Rückgang von über 20% beigetragen, was für viele Pensionskassenmanager trotz positiver Nominalzinsen ein Horrorszenario ist, weil den Inflationsrisiken kaum Rechnung getragen wird, während die Depotwerte dahinschmelzen.

Einer der letzten Auswege bleiben Gogldanlagen, die in den Portfolios der Anleger weiterhin stark unterrepräsentiert bleiben. Lassen Sie sich die Chance, frühzeitig in die besten Goldaktien einzusteigen, nicht entgehen. Denn wenn die Rallye einmal startet, wird sie auf niemanden warten.

Perfekte Einstiegschance bei Northern Vertex Mining

Anlegern, die mit einer Gold-Aktie von einem möglichen Übernahmeziel profitieren und einen wachsenden Junior-Goldproduzenten in Nevada und Arizona begleiten möchten, rate ich auf Grundlage der jüngsten Bohrresultate bei Northern Vertex einzusteigen.

Das Unternehmen, bei dem nach der Übernahme das Gründer und Managementteam von Eclipse Gold das Ruder führt, meldete heute starke Bohrergebnisse beim Gold- und Silbervorkommen Hercules, das die zweite Phase der Exploration erfolgreich beenden konnte. Das Highlight war dieser Bohrkern mit:

  • 30,48 Meter mit 1,63 g/t Gold und 18,27 g/t Silber von der Oberfläche.

Der aktuelle Kurs um 0,40 CA$ und die aktuelle Marktkapitalisierung von knapp 150 Millionen CA$ scheint mir darum eine starke Unterstützung und erneute Einstiegsgelegenheit zu sein.

Der neue Rohstoff-Superzyklus
Diese 3 Rohstoff-Megatrends könnten Sie schon bald reich machen

So finden Sie die besten Rohstoff-Investments

Erzielen Sie jetzt unglaubliche Gewinne

PLUS-Leser sind immer bestens informiert

Wie Sie auch langfristig erfolgreich im Rohstoffsektor investieren und überdurchschnittliche Gewinne erzielen, erfahren Sie exklusiv im Goldherz PLUS Report. Erst kürzlich habe ich meinen Lesern meinen Top-Übernahmefavoriten für 2021 vorgestellt, von dem ich bald steile Renditen von bis zu +338% auf die kommenden zwölf Monate erwarte. Erfahren Sie alles noch diese Woche exklusiv von mir direkt:

Abonnieren Sie bitte mein Premium-Produkt Goldherz PLUS

Nutze unseren kostenlosen Live Chat, um mit Top-Experte Günther Goldherz über die spannendsten Rohstoffaktien und die Goldpreisentwicklung zu diskutieren. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Interessenkonflikt: Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens Northern Vertex Mining und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren.
Weitere Artikel
Kommentare