Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
André / 17.04.20 / 8:16

Gilead Sciences: Corona-Virus besiegt?

Ist die globale Jagd auf das Corona-Virus bald beendet? Eine von Gilead Sciences (ISIN: US3755581036) durchgeführte Studie deutet darauf hin.

Wie das Fachportal Statnews.com gestern mitteilte, hat ein Chicagoer Krankenhaus einen vielversprechenden Zwischenstand vermeldet. In der an Covid-19 erkrankten Patienten durchgeführten Studie zeigt der Gilead-Wirkstoff Remdisivir anscheinend die erhoffte Wirkung: Die Patienten verzeichnen nach Angaben des Krankenhauses eine schnelle Besserung bei den geläufigen Symptomen Atemwegsbeschwerden und Fieber.

Remdesivir galt als einer der als größten Hoffnungsträger zur Bekämpfung des SARS-CoV-2 Erregers. Sollten sich die positiven Zwischenergebnisse bestätigen, ist mit einer schnellen Zulassung durch sämtliche Gesundheitsbehörden zu rechnen. Insgesamt wurden in Chicago 125 Patienten mit Covid-19 für die aktuell laufende Phase-3-Studie rekrutiert, davon 113 mit schwerem Verlauf. Alle Patienten erhalten tägliche Infusionen mit Remdesivir.

Die meisten Patienten bereits erfolgreich entlassen - nur 2 Todesfälle

Studienleiterin Kathleen Mullane sagte dazu: „Die beste Nachricht ist, dass die meisten der Patienten bereits entlassen wurden. Nur zwei Patienten verstarben“. Trotz allem sind diese positiven Nachrichten nur ein Zwischenstand - weitere Daten von anderen Krankenhäusern wurden noch nicht bekannt.

Gilead selbst hat bisher eine Veröffentlichung der Daten für Patienten mit schwerem Krankheitsverlauf für April prognostiziert. Nachdem am Donnerstag die Daten für die ersten 400 Patienten eingesammelt wurden, steht eine Veröffentlichung wohl unmittelbar bevor.

Gilead-Aktie nachbörslich mit Kursfeuerwerk

An der Börse reagierten Anleger begeistert auf diese Nachricht: Die Gilead-Aktie konnte nachbörslich zum Redaktionsschluss auf bis zu 87,90 USD zulegen. Dies entspricht einem Kursplus von +14,8%. Der Corona-Hype dürfte damit aber noch lange nicht vorbei sein. Auch andere Aktien, die nun nach Gilead das Nachsehen haben könnten, dürften weiterhin einen volatilen Kurstanz feiern.

Wir empfehlen beispielsweise weiterhin einen Blick auf die Aktie von Bellerophon Therapeutics (WKN: A2PZZR).


Interessenkonflikt: Dieser Beitrag stellt eine Meinung des Autors dar. Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens Bellerophon Therapeutics. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Mitglieder beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienDividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare