Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 26.02.18 / 9:19

Diese Aktien sind zu teuer: Evotec, Medigene, Paion, Biofrontera, 4SC - wir haben die Alternative!

Deutsche Biotech-Werte wie Evotec (WKN: 566480), Medigene (WKN: A1X3W0), Paion (WKN: A0B65S), Biofrontera (WKN: 604611) oder 4SC (WKN: A14KL7) sind bei Anlegern und Tradern beliebt, doch fundamental sind alle diese Aktien derzeit nicht mehr günstig. Wohin sollten sich also die Blicke richten?

Nach unseren zahlreichen Biotech-Volltreffern wie Rocket Pharmaceuticals (+350%), Albireo Pharma (+300%), Akers Biosciences (+280%), Palatin Technologies (+250%) oder CombiMatrix (+250%) ist es unserem Research-Team gelungen, eine weitere Branchenperle mit enormem Kurspotenzial im laufenden Jahr und darüber hinaus zu entlarven. Schon im März könnte der Kursexpress so richtig ins Rollen kommen.

Exklusiv-Artikel für Newsletter-Abonnenten

Um Zugang zu unseren neuen, exklusiven Informationen zu erhalten und zu erfahren, weshalb die Aktie von Trevena (WKN: A1XDSL) schon im März zum Höhenflug ansetzen könnte, müssen Sie lediglich bis heute Nachmittag für unseren kostenlosen Newsletter SD INSIDER registriert sein.

Beispiele unserer letzten Biotech-Picks:

Bildquellen: ariva.de

Trevena ist auf bestem Wege, für sein Produkt Olinvo im Herbst die Zulassung der US-Gesundheitsbehörde FDA zu erhalten und die Standard-Schmerztherapie in Kliniken neu zu gestalten, indem Morphin als Injektion der ersten Wahl zumindest bei Risikopatienten abgelöst werden könnte. Die Studienergebnisse sind herausragend, die Analysten sehen das Kursziel um ein Vielfaches höher, doch der Aktienpreis schlummert immer noch nahe Allzeittief...

Wir halten Trevenas Olinvo mit Blick auf die Marktkapitalisierung des Unternehmens für den derzeit vielleicht am meisten unterschätzten, vor der Zulassung stehenden Medikamentenkandidaten weltweit. Lesen Sie unbedingt unsere Erstvorstellung und besuchen Sie regelmäßig unseren Live Chat, um maximal von den anstehenden Kursgewinnen zu profitieren.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation und Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens Trevena und haben eventuell die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare