Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 24.02.21 / 13:50

Corestate: Corona verwüstet Jahresbilanz

Corestate Capital Holding (WKN: A141J3) liefert heute erschreckende Zahlen. Enttäuschung macht sich breit. Die Papiere des SDAX-gelisteten Unternehmens geben zur Stunde -8,57% auf 13,45 Euro nach.

Corestate agiert als Immobilien-Investmentmanager und bietet Kunden Property-Management-Services sowie darüber hinaus strukturierte Investmentprodukte, die alle Asset-Klassen des Sektors abdecken. In den letzten Jahren veränderte die Diversifizierungsstrategie die Asset-Struktur, so setzt Corestate auf Trends wie Microliving. Insgesamt hatte man zum Jahresende 27,8 Milliarden Euro an Immobilienbeständen aller Art unter Verwaltung.

Wie an den Dienstagabend vermeldeten Zahlen für 2020 ersichtlich, laufen die Geschäfte so garnicht rund. Corona ist für Corestate eine Zäsur, die Umsatzerlöse brachen von 303 auf nur noch 191 Millionen Euro ein. Damit liegt man innerhalb der Prognose von 185 und 210 Millionen Euro, beim EBITDA und bereinigten Konzernergebnis allerdings eklatant drunter.

Sondereffekte belasten

Neben nicht-liquiditätswirksamen Wertberichtigungen unter anderem auf die Atos-Bilanzposition, fallen vor allem niedrigere Einkünfte aus dem Segment "Alignment Capital Management" sowie dem Warenhaus-Segment ins Gewicht, ebenso wie gesunkene Coupon Participation Fees der 2018 akquirierten Tochter Helvetic Financial Services AG. In Summe steht ein bereinigtes Konzernergebnis von -48 Millionen Euro. Erwartet hatten Anleger zwischen 25 und 50 Millionen Euro.

Finanzausblick 2021 ermutigend

Die vorläufigen, nicht testierten Zahlen werfen Fragen auf über die zukünftige Ertragsgenerierungsfähigkeiten des Luxemburger Immobilienverwalters – ein Thema, das auch in unserem Live Chat heiß diskutiert wird. Der Vorstand ließ verlauten, dass die akquisitionsbezogenen sowie die Management-Gebühren in 2020 „relativ stabil“ geblieben seien. Zudem hat das Unternehmen bereits Restrukturierungen eingeleitet.

Die Profitabilitätssituation soll sich im Jahresverlauf deutlich verbessern. Bei Umsätzen in der Größenordnung von 235 bis 260 Millionen Euro prognostiziert das Unternehmen ein bereinigtes Konzernergebnis von 50 bis 75 Millionen Euro. Nur sehr risikoaffine Anleger können einen Trade wagen.

Corestate-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Corestate-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare