ClearOne: NBC-Mitglieder danken für +92% Rendite!

09.05.23 um 15:43

Nachdem die Mitglieder des exklusiven No Brainer Club schon im Dezember 2022 Renditen von +74% an einem Tag mit der Aktie von ClearOne (WKN: A1KAES) gefeiert hatten, sind sie investiert geblieben und haben sogar aufgestockt. Das zahlt sich jetzt dank einer verkündeten Sonderdividende aus!

stock.adobe.com/Digital Vision Lab

ClearOne mit Sitz in Salt Lake City stellt hochprofessionelle Hard- und Software für Konferenzen zur Verfügung. Überall da, wo Zoom & Co. sowie Standard-Hardware also aus Gründen der Zuverlässigkeit oder Sicherheit nicht ausreichen, entwickelt und vertreibt das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 25 Millionen US$ spezialisierte Lösungsansätze.

Geldregen mehrmals „verheimlicht“

Wie im Dezember geschrieben, hat die Firma dauerhaft versucht, den Geldregen zu verheimlichen und nie direkt betont, dass das nahezu schuldenfreie Unternehmen einen Betrag vereinnahmt hat, der über der gestrigen Marktkapitalisierung lag.

Die Pressemitteilungen schrieb das Management so euphorisch wie eine Grabrede. Es war offensichtlich, dass man Anleger vergraulen wollte.

Haben Kreise um den Großaktionär sich die Taschen vollgemacht?

Ich denke, dass der Privatier und Großaktionär Edward D. Bagley Zeit kaufen wollte, um gewissen Kreisen den Kauf günstiger Stücke zu ermöglichen. Doch dazu zählten am Ende auch clevere Anleger mit der nötigen Detail-Liebe für SEC-Filings:

Bis auf 1,20 US$ runter konnten wir das Papier aufstocken. Die Bewegung der Aktie heute kommt dabei keineswegs überraschend, die Sonderdividende von 1 US$ je Aktie haben wir im Vorfeld bereits so erwartet beziehungsweise wurden um einige Cent positiv überrascht:

Die Nachricht zum Ausstieg zu 2,15 US$ je Aktie gab es dann am heutigen Dienstag komfortabel per Push-Nachricht:

Aktie hat durchaus noch Potenzial

Das Papier von ClearOne hat durchaus weiter Potenzial und notiert aktuell im vorbörslichen Handel gerade mal um den Buchwert. Schafft das Management es, die operativen Probleme in den Griff zu bekommen und wieder schwarze Zahlen zu schreiben, wären 3 bis 4 US$ je Aktie in den nächsten 2 bis 3 Jahren kein sonderlich ambitioniertes Ziel.

Doch ich fokussiere mich lieber auf andere Papiere, wo Anleger bald „vollkommen überrascht“ feststellen werden, wie viel Masse im Unternehmen vorhanden ist!

Ich wünsche allen Mitgliedern viel Freude mit dem explosiven Tagesgewinn:

ClearOne-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für explosive Small Cap-Aktien.

Zugehörige Kategorien: Performance Small Caps