BYD-Aktie: Neues Jahreshoch – geht mehr?

29.04.24 um 13:03

Die BYD-Aktie (WKN: A0M4W9) legt zum Wochenauftakt um über +2% zu und steigt auf ein neues Jahreshoch. Ist dem chinesischen Auto- und Batteriehersteller endlich die Trendwende an der Börse gelungen?

stock.adobe.com/Виталий Сова

ℹ️ BYD vorgestellt

  • BYD („Build your dreams“) ist ein chinesischer Mischkonzern, der vor allem im Bereich der Herstellung von Akkumulatoren und Automobilen tätig ist.
  • Der im chinesischen Shenzhen ansässige Konzern stieg 2023 zum weltgrößten Hersteller von Elektroautos auf.
  • Mit einer Marktkapitalisierung von rund 80 Milliarden € zählt BYD zu den wertvollsten Konzernen Chinas.

So sieht Dominanz aus

BYD zündet derzeit die nächste Stufe seiner Modelloffensive. Auf einer Werbeveranstaltung in Doha in Katar wurden mit dem Han, Qin PLUS DM-i, Seal, Song PLUS DM-i und Yuan PLUS (hierzulande als ATTO 3 bekannt) gleich fünf neue Modelle vorgestellt. Zudem wird BYD einen Flagship-Store in Dubai eröffnen, um seine Bekanntheit im Nahen Osten zu steigern.

Die Verkaufsstatistik in China wurde im März von BYD völlig dominiert. Mit den Modellen Song und Qin Plus kamen die beiden Topseller aus dem Hause Build Your Dreams. Insgesamt stammten fünf aus den Top 10 Autos in der chinesischen Verkaufsstatistik im vergangenen Monat von BYD. So sieht Dominanz aus.

Heute wird BYD einen Einblick in die Zahlen für das erste Quartal geben. Analysten und Anleger dürften sie angesichts der miesen Quartalszahlen des Erzrivalen Tesla auf die Goldwaage legen.

Der Weg ist frei

Die BYD-Aktie befindet sich seit Anfang Februar in einem leichten Aufwärtstrend. Der heutige Tag ist von charttechnisch großer Bedeutung, denn durch das Erklimmen eines neuen Jahreshochs hat das Papier einen wichtigen Widerstand geknackt.

Nun ist der Weg frei bis zu einem Kursniveau von knapp 30 €.

Auch international erfolgreich?

Ich rate Anlegern zum Kauf der BYD-Aktie. Meiner Meinung nach wird Build Your Dreams in den kommenden Jahren seine Position als führender chinesischer Hersteller weiter ausbauen und auch auf internationaler Bühne Erfolg haben.

Für das laufende Jahr haben sich die Chinesen ein Exportziel von 400.000 Autos gesteckt. Damit ist BYD noch eine sehr kleine Nummer auf den internationalen Automärkten. Aber das wird sich in den kommenden Jahren ändern.

Darüber hinaus sollten Anleger nicht vergessen, dass BYD kein reiner Autobauer, sondern auch ein Batterie- und Elektronikkomponentenhersteller ist. Die Bauteile von BYD finden sich Millionen von Apple-, Huawei- und Xiaomi-Produkten. Mit einem Jahresumsatz von über 20 Milliarden US$ in diesem Segment ist BYD kaum vom Markt wegzudenken.

Selbst wenn die BYD-Quartalszahlen nicht übermäßig gut ausfallen sollten, müssen Anleger meiner Meinung nach im globalen Automarkt langfristig denken. Viele kleine und mittelgroße Hersteller werden die kommenden Jahre nicht überleben. BYD wird definitiv zu den Siegern auf dem Markt zählen – und auf Sieger soll man schließlich sein Geld setzen.

💬 BYD-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien