Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 05.09.17 / 8:36

Bitcoin Group und The Naga Group: Wer folgt als nächstes?

Die Aktie der The Naga Group (WKN: A161NR) erreicht aktuell Kurse von rund 20 Euro. Seit unserem gestrigen Chat-Tipp konnten somit Tradinggewinne von unglaublichen +300% innerhalb on 24 Stunden erzielt werden. Auch das nach wie vor hochexplosive Papier der Bitcoin Group (WKN: A1TNV9) klettert weiter und erklimmt sogar die Marke von 90 Euro - seit Mai ein Plus von nunmehr fast +1.500%!

Wie heute erneut in unserem kostenlosen Live Chat besprochen, halten wir sogar ein Überspringen der 100-Euro-Marke bei der Bitcoin Group für denkbar, können aber selbst niemandem mehr dazu raten, an diesem Casino teilzunehmen. Das Gleiche gilt für die Aktie der The Naga Group. Investierte Anleger sollten zumindest ihre Gewinne und sich nach Werten umschauen, die erst noch vor den großen Prozentsprüngen stehen. Wo lauern also das nächste Vervielfachungspotenzial?

Palatin Technologies legt los - Kursziel 6 USD?

Nach unseren zahlreichen Vervielfachertipps im Biotechsektor läuft nun auch unser aktueller Branchenfavorit Palatin Technologies (WKN: A1C538) langsam an. Wir hatten Ihnen die Aktie erstmals bei einem Kurs von rund 0,30 USD vorgestellt; mittlerweile notiert sie 50% höher. Voraussichtlich am 19. September wird Palatin über das zurückliegende Fiskaljahr und die jüngsten Errungenschaften sowie kommenden Meilensteine berichten. Es ist gut möglich, dass wir bis dahin schon in völlig neue Kursdimensionen vorgedrungen sind und die überfällige Neubewertung mitten im Gang ist. Reihenweise Kurskatalysatoren stehen kurzfristig auf der Agenda. Und sogar eine Übernahme erscheint gerade jetzt wieder als plausibles Szenario.

Wenn Sie mit der Aktie noch nicht viel anfangen können, empfehlen wir Ihnen, alle unsere letzten Artikel zum Thema zu lesen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Sie werden tatsächlich feststellen: Es kann keine zwei Meinungen geben und das Kursziel von 6 USD, welches die renommierten Analysten von Canaccord zuletzt vergaben, ist alles andere als Utopie!

Aktuell sorgt zudem ein Blogeintrag für zusätzliches Feuer: Angeblich ist der Pharmariese Merck an Palatins vor der Zulassung stehendem "Lustmittel" für die Frau interessiert. Trotz der auch für uns signifikantes Unterbewertung Palatins raten wir dazu, diese Spekulationen mit Vorsicht zu genießen. Die Quelle der Information ist nicht bekannt. Fakt ist: Palatins Konkurrenzmedikament Addyi, welches deutliche Nachteile gegenüber Palatins Bremelanotide aufweist, wurde zusammen mit dem Hersteller Sprout Pharmaceuticals im Jahr 2015 für 1 Milliarde USD in Cash zuzüglich Meilensteinzahlungen vom kanadischen Valeant-Konzern erworben. Auf Basis des letzten US-Schlusskurses weist Palatin hingegen noch längst keine 100 Millionen USD Börsenwert auf. Extrem viel Luft nach oben ist also vorhanden!

Update: Interessanterweise berichtet die deutsche Merck heute über eine bevorstehende Restrukturierung. Zufall?

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens Palatin Technologies und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: KryptoSmall CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare