Manuel / 08.05.20 / 11:09

Biotest: Corona-Ambitionen intensiviert!

Biotest (WKN: 522723) verstärkt seine medizinischen Ambitionen gegen COVID-19. Im Rahmen seiner Q1-Zahlen präsentierte das Unternehmen dazu heute seine Pläne.

Die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten steigerte der Immunologie-Spezialist um 26,1 Prozent auf 97,7 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich auf 1,4 Millionen Euro nach einem Defizit von -9,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Effekt resultiere unter anderem aus den gestiegenen Umsatzerlösen.

Biotest reagiert auf COVID-19-Krise

Um auf die Corona-Pandemie eine adäquate therapeutische Antwort zu haben, erweitert Biotest seine geplante Phase III-Studie bei künstlich beatmeten Patienten mit schwerer Lungenentzündung um COVID-19-Patienten. Eine andere Entwicklung der Biotechschmiede zielt auf ein neuartiges Hyperimmunglobulin-Medikament. Dazu kooperiert Biotest im Rahmen einer industrieweiten Allianz mit Bio Products Laboratory oder Takeda.

Die Coronakrise nutzte die Biotest-Aktie nach einem "Dip" auf 18 Euro für einen Anstieg über 23 Euro. Derzeit pendelt sich der Kurs um 21 Euro auf Vorkrisenniveau ein. Inzwischen sehen Anleger in der globalen Pandemie eher Chance als Risiko.

Eine Umsatzbelebung tut Biotest gut, das in den letzten Jahren unter sinkenden Erlösen litt. COVID-19 könnte daran etwas ändern. Biotest arbeitet mit Blutplasma, das zur Therapie von Störungen des Immunsystems genutzt wird. Ob dieses Konzept letztlich von Erfolg gekrönt sein wird, wird maßgeblich über höhere Kurse entscheiden. Die Hochs aus 2015 erscheinen gegenwärtig jedoch unrealistisch.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Biotest in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienDividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare