Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Jens / 28.12.20 / 16:08

Biotech-Deals Schlag auf Schlag: Myovant macht die +100% voll

Die Oktober-Empfehlung der Experten aus dem NBC-Gremium, Myovant Sciences (WKN: A2DFYA), lässt heute die AbbVie-Zentrale erzittern. Die Kursgewinne schnellen in neue Dimensionen.

Verdoppler in weniger als drei Monaten

Schon seit der US-Wahl erwarten wir, dass die Dealaktivität der Pharmariesen neue und bisher ungesehene Höhen erreicht. Die Firmen sitzen auf enormen Cashpolstern, bekommen günstiges Fremdkapital hinterhergeworfen und können nun auch mit größerer politischer Sicherheit agieren.

Deal stärkt Vertrieb

Der Markt der Hormonregulierung bei fortgeschrittenem Prostatakarzinom und einigen Frauenkrankheiten liegt bisher fest in AbbVies Hand. Hier will Myovant mit dem erst letzte Woche zugelassenen ORGOVYX angreifen und verbündet sich heute mit niemand Geringerem als Pfizer.

Übernahme aber vom Tisch

Myovant fließen 650 Millionen US-Dollar vorab zu, die den Vertriebsstart finanzieren werden. Im Rahmen von Zulassungsentscheidungen und Vertriebserfolgen fließen bis zu 4,2 Milliarden US-Dollar zusätzlich an Myovant Sciences. Trotzdem stehen Myovant noch 50 Prozent der Nettoerträge aus dem Vertrieb zu. Dennoch gibt es einen Haken: Ein Teil der Fantasie der Aktie lag in der Hoffnung, der Mehrheitseigentümer Sumitomo Dainippon Pharma würde ein Übernahmeangebot veröffentlichen. Unter dem Strich handelt es sich aber um einen sehr vorteilhaften Lizenzvertrag für Myovant.

Bewertungsniveau nun wieder fair

Wir erachten das aktuelle Kursplus als angemessen und die Aktie bei mittlerweile 2,8 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung für fair bewertet. Sofern Pfizer und Myovant in ihren Vertriebsbemühungen erfolgreich sind, sind Kurse über 40 USD je Aktie möglich. Konkurrent AbbVie wird sich aller Voraussicht aber nach möglichst wehren und könnte einen Preiskampf verursachen. Wir glauben, dass es kurzfristig attraktivere Investitionsmöglichkeiten gibt. Mit dem heutigen Kursplus notiert die Aktie stolze +118,37% über dem Empfehlungskurs des No Brainer Clubs bei 14,05 USD und reiht sich nahtlos in ein unfassbar erfolgreiches Jahr 2020 ein.

Erst der Anfang – für maximal 1.000 Mitglieder!

NBC-Mitglieder nutzten den Herbst gezielt aus, um zahlreiche "No Brainer"-Aktien äußerst günstig zu erwerben und seit Tagen können Club-Mitglieder praktisch täglich Gewinne zählen und hohe zweistellige Prozente realisieren. Wir rechnen damit, dass die Übernahmeaktivität im Sektor deutlich anziehen wird.

Der NBC ist seit Auflage im Juni 2018 für die Mitglieder ein herausragender Erfolg. Durch Disziplin, Weitsicht, Strategie und vor allem eisernen Willen und glasklaren Ansagen schaffen wir die Basis für dauerhaften Börsenerfolg, auch und gerade wenn Ungewitter über das Börsenparkett ziehen. Um diesen großartigen Service und hohe Qualität beizubehalten, müssen wir die Größe des Clubs limitieren. Ab sofort gilt eine Begrenzung auf genau 1.000 Mitglieder.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienNo Brainer Club
Weitere Artikel
Kommentare