Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
02.12.14 / 15:30

BioMark Diagnostics: Revolutionäre Krebserkennung vor Zulassung!

biomark_diagnosticsBioMark Diagnostics (WKN: A12EKB) heißt das Unternehmen, auf das (Bio-)Tech-Anleger und alle Börsenspekulanten nun ganz besonders Acht geben sollten! Die noch kleine Firma hat über die letzten Jahre an einer bahnbrechenden Technologie getüfelt, deren kommerzieller Einsatz nun immer näher rückt.  Der riesige Markt, um den es geht, ist die noch in den Kinderschuhen steckende Krebsdiagnostik. BioMark Diagnostics adressiert hiermit einen weltweiten Markt, dessen Volumen im laufenden Jahr bereits auf fast 6 Milliarden Dollar geschätzt wird - Tendenz signifikant steigend! Das Unternehmen erwartet, mit seinem hochinnovativen Diagnosesystem einen Großteil dieses immer bedeutenderen Marktes anzapfen zu können - und zwar nicht irgendwann, sondern schon sehr bald! So sollen bereits Anfang 2015 in ausgewählten Regionen erste Diagnose-Kits verkauft werden. Eine Phase-3-Studie ist derzeit im vollen Gange und wird nach ihrem erfolgreichen Abschluss den unmittelbaren Markteintritt in die Schlüsselmärkte ermöglichen.

biomark_pipeline

Pinkel auf einen Streifen, und Du weißt, ob Du Krebs bekommst!

Genial: Die BioMark-Technologie erkennt schon besonders früh nahezu alle Krebsarten und hat das Potenzial, jedes Jahr Millionen von Menschen das Leben zu retten - schließlich sind 90% aller Krebserkrankungen heilbar, sofern sie nur frühzeitig entdeckt werden! Die einzigartige, Metabolomik-basierte Technologie beinhaltet die einmalige Gabe des bereits von der FDA und Health Canada zugelassenen Medikaments Amantadin vor einer Massenspektrometrie. Mit Hilfe des Enzyms Spermidine/spermine N(1)-acetyltransferase erfolgt eine sogenannte Acetylierung, die schlussendlich das Erkennen von Krebszellen in einem sehr frühen Stadium ermöglicht. Klingt kompliziert? Mag sein, doch BioMarks portable Diagnose-Kits, die bald in immer mehr Laboren dieser Welt zu finden sein dürften, machen den Diagnoseprozess zu einem Kinderspiel.

biomark_detection

Selbstverständlich ist das Verfahren von BioMark Diagnostics patentrechtlich geschützt und kann somit nicht von Wettbewerbern kopiert werden. Der Einsatz der Technologie ist nicht nur sehr genau, zuverlässig und kostengünstig, sondern auch komplett nichtinvasiv, sprich für den Patienten angenehm. Unerwartete Nebenwirkungen sind ebenfalls nicht zu befürchten. Die derzeit nach FDA-Standards laufende Phase-3-Studie wird mit 340 Patienten in Kanada, China und Bangladesh durchgeführt und läuft plangemäß auf Hochtouren in den Indikationen Brust-, Prostata-, Lungen- und Magen-Darm-Krebs. Dank der BioMark-Technologie soll sich außerdem ohne viel Aufwand der Behandlungserfolg der Therapien feststellen lassen.

biomark_test

Mit Vollgas Richtung Zulassung!

BioMark-CEO und -Gründer Rashid Ahmed sieht sein Lebenswerk nun vor dem kommerziellen Durchbruch und hat um sich herum ein namhaftes Team an Branchenexperten geformt, das BioMarks Technologie zu einem weltweiten Kassenschlager machen soll. Am Unternehmen als Aktionär direkt beteiligt ist mit der University of Manitoba unter anderem auch die älteste Universität Westkanadas, wo die Technologie seinerzeit ihren Ursprung fand. Seit letzter Woche ist das Papier von BioMark Diagnostics auch in Frankfurt handelbar. Bei einem Kurs von circa 0,50 Euro und 47,3 Millionen ausstehenden Aktien beträgt die Marktkapitalisierung des Unternehmens gerade mal knapp 24 Millionen Euro. Im Peergroup-Vergleich zeigt sich die Aktie damit massiv unterbewertet. Der Markt, den BioMark adressiert, ist milliardenschwer und nicht auf die Diagnose einer einzelnen Krebsart beschränkt. Der Newsflow des Unternehmens in den letzten Wochen ist bereits beachtlich und sollte bis zur erwarteten Zulassung der Technologie im kommenden Jahr nicht abreißen. Nachdem sich die Aktie an der kanadischen Heimatbörse im Zuge der sehr vielversprechenden Entwicklungen kürzlich schon unter hohen Umsätzen auf rund 1,00 CAD vervielfachen konnte, lädt die jüngste Konsolidierung zu einem hervorragenden Einstieg ein. Wir gehen davon aus, dass noch vor Weihnachten neue Höchststände erklommen werden.

Disclaimer und Interessenkonflikt
Der hier veröffentlichte Beitrag dient ausschließlich der Information und stellt keine Handelsempfehlung dar. Die getroffenen, insbesondere zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln lediglich die Meinung des Autors wider. Ein Investment in die hier vorgestellte Aktie ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Autor bzw. Herausgeber keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der hier bereitgestellten Informationen. Für diesen Beitrag wurde der Herausgeber finanziell entlohnt. Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils die Möglichkeit eines Interessenkonflikts. Vollständiger Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: www.sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare