Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 27.11.13 / 10:00

Azincourt Uranium nach Mega-Deal vor großem Kurssprung!

azincourtBringen wir es gleich auf den Punkt: Die Aktie des Uran-Explorers Azincourt Uranium (WKN: A1W4SQ) steht nach einem gerade verkündeten Mega-Deal vor dem kurzfristigen Höhenflug! Was ist passiert? Das noch junge Unternehmen hat für nur 2 Millionen kanadische Dollar ein fortgeschrittenes, 4.900 Hektar großes Uran-Explorationsprojekt in Peru übernommen, dessen wahrer Wert meilenweit über dem Kaufpreis liegen dürfte! So belaufen sich die bereits gemessenen und angezeigten Ressourcen auf satte 18 Millionen Pfund U3O8. Unter Berücksichtigung des Uranpreises von aktuell circa 36 US-Dollar pro Pfund erkennt man das gigantische Potenzial des Projekts, zumal die Preise laut Experten demnächst wieder deutlich anziehen sollten. Die Analysten von JPMorgan Chase erwarten für 2014 bereits einen Uranpreis von durchschnittlich 59,20 Dollar, 2016 sollen es sogar wieder 90 Dollar sein!

Weltgrößter Uranproduzent "schenkt" Azincourt 10 Millionen Dollar!

Vor der Übernahme durch Azincourt lag das eingangs beschriebene "Macusani"-Projekt im Besitz von Cameco und Vena Resources. Cameco ist mit einer Marktkapitalisierung von derzeit rund 8 Milliarden Dollar der weltweit größte Uranproduzent und konnte seine Aktionäre kürzlich mit hervorragenden Zahlen erfreuen. 12 Millionen Dollar haben Cameco und Vena in Macusani investiert, nun geht das Projekt für läppische 2 Millionen azincourt_teaserDollar an Azincourt. Doch warum? Zunächst: Für Cameco ist Macusani vergleichsweise nebensächlich, denn der Konzern erwirtschaftete allein im dritten Quartal 208 Millionen Dollar Gewinn! Diesen Umstand konnte Azincourt-Vorstand Ted O’Connor geschickt ausnutzen, denn als ehemaliger Cameco-Explorationschef besaß er eine besonders vorteilhafte Verhandlungsposition. Davon abgesehen partizipieren sowohl Cameco auch als auch Vena Resources an einem steigenden Wert Azincourts, denn der überwiegende Anteil des Kaufpreises wird in Form von Azincourt-Aktien gezahlt. «Vena glaubt, dass sein Anteil an Azincourt erhebliche Wertsteigerung für Vena-Aktionäre in den kommenden Jahren bringen wird», kommentiert Vena-CEO Juan Vegarra, der nun auch einen Direktorenposten bei Azincourt einnehmen wird.

Es geht noch (viel) mehr - zum Beispiel 38.250 Prozent!

Neben Macusani ging im Rahmen des Kaufvertrages noch ein weiteres peruanisches Uran-Explorationsprojekt in die Hände von Azincourt: "Muñani". Dieses Projekt befindet sich zwar im Gegensatz zu Macusani noch nicht in einem fortgeschrittenen Stadium, umfasst mit 9.600 Hektar aber beinahe die doppelte Größe! Erste Uran-Mineralisierung und Bohrziele wurden schon identifiziert. Ted O’Connor sieht ein «gewaltiges Explorationspotenzial». Nochmal zur Erinnerung: Das alles gibt es für Azincourt-Aktonäre für umgerechnet weniger als 1,5 Millionen Euro! Vergessen darf man aber auf keinen Fall das schon länger bestehende Patterson Lake North-Projekt (PLN) im uranreichen Athabasca-Becken im kanadischen Saskatchewan, welches Azincourt zusammen mit seinem Joint-Venture-Partner Fission Uranium betreibt. Fission war zuvor am wohl besten Uran-Fund der letzten zwei Jahrzehnte beteiligt - direkt südlich vom PLN-Projekt! Der Aktienkurs des dortigen Partners Alpha Minerals beziehungsweise dess Vorläufer ESO Uranium lag noch vor gut einem Jahr mit 0,02 CAD am Boden, schoss nach dem Mega-Fund und dem folgenden Übernahmeangebot von Fission jedoch um unvorstellbare 38.250% (3.825% splitbereinigt) in die Höhe! 7,67 CAD bot Fission Anfang September für eine Aktie von Alpha Minerals!

Alle Zeichen auf Ausbruch!

Haben Sie die letzten Zeilen gelesen? Dann braucht es wohl keiner vielen Worte mehr. Wenn jemand die unglaubliche Alpha-Minerals-Story in der nächsten Zeit wiederholen kann, dann ist es Azincourt Uranium! Bei aktuell knapp 28 Millionen ausstehenden Aktien und einem Kurs von zurzeit etwa 0,20 Euro wird der Explorer noch mit weniger als 6 Millionen Euro bewertet. Allein der kürzlich abgeschlossene Deal rechtfertigt unserer Meinung nach aber ein weitaus höheres Niveau. Das Handelsvolumen in der Aktie ist zumindest an der kanadischen Heimatbörse schon sehr beachtlich. Der Global X Uranium ETF hat in den vergangenen Wochen unter hohem Volumen bereits zweimal einen Ausbruchsversuch nach oben gewagt, was zusätzlich optimistisch stimmt, dass in Kürze auch unterbewertete Uran-Aktien wie Azincourt massiv ans Laufen kommen. Zusammen mit den neuen Großaktionären Cameco und Vena Resources darf man sich jedenfalls schon jetzt entspannt zurücklehnen und auf eine Mega-Kursrallye freuen!

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Die hier veröffentlichten Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen dar. Einschätzungen und zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln lediglich die Meinung des Autors wider. Ein Investment in die hier vorgestellte Aktie ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Autor bzw. Herausgeber keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Für diesen Artikel wurde der Autor finanziell entlohnt.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare