Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 31.08.20 / 16:01

Aimmune: Nestlé übernimmt, Aktie explodiert!

Zu den größten Gewinnern in den USA dürfte heute die Aktie des Biotechunternehmens Aimmune (WKN: A14X6J) gehören. Der Grund hierfür ist ein Übernahmeangebot von Nestlé.

Aimmune hat erst Anfang dieses Jahres die FDA-Zulassung für sein Medikament Palforzia bekommen, dass bei Erdnussallergien eingesetzt wird. Nestlé hat mit Nestlé Health Science (NHSc) eine Tochter, die auf die Behandlung von Lebensmittelallergien spezialisiert ist. Weltweit leiden wohl bis zu knapp einer viertel Milliarde Menschen an Lebensmittelallergien, wobei die Erdnussallergie die häufigste ist. Palforzia hat hier eine Monopolstellung auf dem Markt, denn es ist das bis dato einzige von der FDA zugelassene Medikament dagegen.

Übernahmeangebot von Nestlé sehr gut getimt...

Während die Aktie von Aimmune zu Jahresbeginn noch über 36 USD notierte, geriet die Aktie im Zuge des Corona-Crashs unter starken Abgabedruck. Im Tief wurde mit weniger als 12 USD somit nur noch circa ein Drittel so viel für die Aktie bezahlt. Zwar kam es anschließend zu einer deutlichen Kurserholung. Diese führte die Aktie jedoch nicht mal mehr über die runde Marke von 20 USD zurück.

Zuletzt ist der Titel dann sogar erneut in Richtung der Corona-Crash-Tiefs zurückgefallen. Dies nutzte Nestlé nun für sein Übernahmeangebot. Dabei bieten die Schweizer mit 34,50 USD je Aktie sogar etwas weniger als noch zu Jahresbeginn an der Börse für die Aktie aufgerufen wurde. Zugleich handelt es sich aber um einen Aufschlag auf den letzten Börsenkurs vom vergangenen Freitag in Höhe von 174 Prozent, so dass der Deal wohl durchgehen wird.

Aktie zu Kursen über 34 USD verkaufen!

Vorbörslich wird die Aktie von Aimmune um 34,25 USD getaxt. Damit bliebe bis zum eigentlichen Übernahmeangebotspreis nur noch ein Restpotenzial von etwa 0,25 USD respektive 0,7 Prozent. Aus meiner Sicht sollten Anleger, die die Aktie von Aimmune halten, diese daher heute verkaufen. Denn mit einem Bieterkampf um das Unternehmen rechne ich nicht und die letzten 0,7 Prozent kann man anderen überlassen.

Generell stellt sich mir eher die Frage, warum die Aktie von Aimmune in den letzten Wochen und Monaten so schlecht lief, obwohl es mit Nestlé ja offensichtlich einen Interessenten für eine Übernahme gab. Hier scheint im Vorfeld nichts nach außen gedrungen zu sein. Darüber hinaus verstehe ich die generelle Lethargie im US-Biotechsektor zuletzt nicht. Denn obwohl es beinahe täglich neue Übernahmeangebote hagelt, tritt der Nasdaq Biotechnology Index (NBI) auf der Stelle. Anscheinend haben die Biotechs den Anlegern derzeit zu viel Substanz!

Aimmune-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aimmune-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare