Aeterna Zentaris nach Macrilen-Schock: Perfektes Übernahmeziel!

von (as)  /   06. November 2014, 14:53  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

aeternazentarisWieder einmal macht die FDA den Plänen eines Biotechunternehmens einen gehörigen Strich durch die Rechnung: Wie Aeterna Zentaris (WKN: A1J5XC) heute nach einer längeren Handelsaussetzung vorbörslich verkündet, wird die US-Behörde das Präparat Macrilen auf Basis der aktuell vorliegenden Daten nicht zur Vermarktung zulassen. So verlangt die FDA nach weiteren klinischen Studien, die insbesondere die Effizienz des bei Wachstumsstörungen eingesetzten Tests untermauern sollen. Während die Aeterna-Aktie in der Hoffnung auf eine Zulassung gestern noch ein Kursfeuerwerk ablieferte und unter hohen Umsätzen mit einem Plus von rund 20% aus dem Handel ging, bricht sie im Pre-Market-Handel um aktuell über 50% auf nur noch 0,60 US-Dollar ein. Wie es mit Macrilen weitergeht, lässt das Unternehmen vorerst offen. Man prüfe derzeit alle Optionen, heißt es von CEO David Dodd. Das heutige Kursdesaster ruft nun vor allem Schnäppchenjäger auf den Plan.

Die Liquidität von Aeterna lag per Ende September bei starken 42 Millionen Dollar. Damit ist die Marktkapitalisierung des Unternehmens nun nahezu komplett durch den Kassenbestand gedeckt. Somit gibt es für Anleger das Phase-3-Krebsmittel ZoptEC im Moment quasi „geschenkt“.  Das aktuelle US-Marktpotenzial dieses Medikaments ist laut internen Schätzungen mehr als zehn Mal so groß wie bei Macrilen und soll bei 300 bis 400 Millionen Dollar Jahresumsatz liegen. Entsprechend interessant dürfte Aaeterna spätestens jetzt für große Pharmakonzerne sein. Eine Verpartnerung von ZoptEC oder gar ein Übernahmeversuch könnten der Aktie bald wieder neues Leben einhauchen, zumal erst gestern von Analystenseite ein Kursziel von 6 Dollar vergeben wurde.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons