Kersten / 12.10.21 / 13:47

Adamas und Flexion: Übernahme-Druck im Biotech-Kessel

Die M&A-Aktivität bleibt weiterhin sehr hoch im Biotech-Sektor. Am gestrigen Montag wurden gleich zwei Unternehmen übernommen. Das eine ist Adamas Pharmaceuticals (WKN: A111X7). Der Übernahmepreis von 8,10 US$ pro Aktie bedeutet eine Prämie zum Schlusskurs von Freitag von +76%. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 400 Millionen US$. Beim zweiten Unternehmen handelt es sich um Flexion Therapeutics (WKN: A1XEDR), das mit einem Premium von +47% akquiriert wird.

Adamas Pharmaceuticals

Das US-Biotech-Unternehmen hat bereits zwei zugelassene Produkte zur Verbesserung der Lebensqualität von Parkinson-Patienten auf dem Markt. Das Haupt-Asset GOCOVRI hat in 2020 schon einen Jahresumsatz von 71,2 Millionen US$ eingefahren.

Aktionäre von Adamas bekommen zusätzlich zu dem Geld in Höhe von 8,10 US$ pro Aktie zwei sogenannte CVRs (Contingent Value Rights) im Wert von 0,5 US$ je Aktie. Diese berechtigen die Aktionäre zu einer weiteren Zahlung von jeweils 0,50 US$ pro Aktie in der Zukunft, sollte GOCOVRI in vier aufeinanderfolgenden Quartalen einen Umsatz von mehr als 150 Millionen US$ beziehungsweise 225 Millionen US$ erzielen.

Die Erreichung der ersten Hälfte des CVRs scheint äußerst realistisch. Sollte die Aktie an schwächeren Handelstagen deutlich unter dem Übernahmepreis von 8,10 US$ handeln, würde sich eine Merger-Arbitrage anbieten, bei der es das CVR kostenlos zur kleinen Übernahmerendite dazu gibt.

Flexion Therapeutics

Das Unternehmen mit Sitz in den USA verfügt mit Zilretta bereits über ein zugelassenes Produkt, für das im zurückliegenden Quartal einen Umsatz von 21-23 Millionen US$ erwartet wird. Dieses wurde 2017 von der FDA zugelassen und ist ein Mittel, welches die Schmerzen im Knie auf Grund von Arthrose lindern soll.

Die Übernahme beinhaltet eine Geldzahlung von 8,50 US$ pro Aktie. Zu diesem Preis wird das Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 427 Millionen US$ bedacht. Darüber hinaus erhalten Investoren ein CVR in Höhe von bis zu 8 US$ je Aktie. Davon sind 6 US$ abhängig von den erreichten Jahresumsätzen von Zilretta bis 2030. Die übrigen 2 US$ kommen bei einer Zulassung zweier weiterer Produkte in der Pipeline. Diese werden aktuell in einer Phase 1-Studie getestet.

M&A-Saison läuft auf Hochtouren

Die Übernahmen und Transaktionen im Small-Cap-Biotech-Sektor nehmen zu, die großen Pharmaunternehmen sind weiterhin in Kauflaune. Uns würde es nicht wundern, wenn wir dieses Jahr noch zahlreiche weitere Übernahmen im Sektor sehen. Mitglieder des exklusiven No Brainer Clubs haben nach dem Buyout von Translate Bio und einem Profit von rund +140% schon ein neues mögliches Übernahmeziel auserkoren.

Adamas Pharmaceuticals & Flexion Therapeutics: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare