AcelRx: Zock-Tipp liefert +107% in drei Wochen

26.05.23 um 9:51

Die Zock-Maschinerie von sharedeals.de läuft wieder auf Hochtouren: Nach mehr als +400% Tages-Kursgewinn mit der Trevena-Aktie startete jetzt auch der zweite Premium-Tipp von unserer Börsenkoryphäe „Hai“ aus dem letzten Monat endgültig durch.

AcelRx vorgestellt
AcelRx Pharmaceuticals ist ein Spezialpharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für den Einsatz in medizinisch überwachten Umgebungen konzentriert. Nach operativen Misserfolgen, finanziellen Engpässen und einem Kursverlust von zeitweise mehr als -98% seit Anfang 2021 kämpft die Firma um ihre Zukunft.

In seinem letzten Quartalsbericht gab das Unternehmen bekannt, für seinen Produktkandidaten Niyad eine Notfallzulassung bei der US-Gesundheitsbehörde FDA beantragt zu haben. Eine Registrierungsstudie für den Serinprotease-Inhibitor soll im zweiten Halbjahr starten. AcelRx erwartet ein Umsatzpotenzial von mehr als 200 Millionen US$. Mit Fedsyra und PFS-02 sind zudem US-Zulassungsanträge für zwei einlizenzierte Spritzprodukte geplant.

Premium-Kunden schlagen erneut zur richtigen Zeit zu

Am 12. April dieses Jahr identifizierte Börsenkoryphäe „Hai“ die AcelRx-Aktie (WKN: A3DWPN) neben Trevena als seinen Zock-Favoriten und präsentierte sie Kunden des No Brainer Club und des Premium Trading Club in gewohnter Schärfe auf dem Silbertablett. Nachdem mit Trevena bereits nach weniger als vier Wochen der erste Tipp durch alle Decken schoss und +369% auf den Empfehlungskurs lieferte, knallt AcelRx nun hinterher.

Nach +369% jetzt +90% in wenigen Wochen

Nachdem wir am 9. Mai dazu rieten, die gigantischen Trevena-Gewinn mitzunehmen, konnte noch am gleichen Tag in den zweiten Zock-Tipp AcelRx umgeschichtet werden. Schließlich befand sich dieser noch immer in der ausgewiesenen Kaufzone zwischen 0,60 und 0,70 US$. Es folgte eine Kursrallye mit Ausbruch am gestrigen Tage: Ein Spitzenkurs von 1,14 US$ bedeutete einen Gewinn von bis zu +90% auf den Empfehlungskurs und sogar +107% auf das Mai-Tief vor drei Wochen.

Wie geht es jetzt weiter?

News, die den jüngsten Kursausbruch untermauern, gibt es bis dato nicht. In seinem letzten Quartalsbericht gab das Unternehmen bekannt, für seinen Produktkandidaten Niyad eine Notfallzulassung bei der US-Gesundheitsbehörde FDA beantragt zu haben. Eine Registrierungsstudie für den Serinprotease-Inhibitor soll im zweiten Halbjahr starten. AcelRx erwartet ein Umsatzpotenzial von mehr als 200 Millionen US$. Mit Fedsyra und PFS-02 sind zudem US-Zulassungsanträge für zwei 2021 einlizenzierte Spritzprodukte geplant.

Knackpunkt der Story bleibt wie so oft die Finanzierung: Nachdem eine fondsgestützte Kapitalmaßnahme im Dezember zunächst das Überleben des Unternehmens sichern konnte, folgte im April der Verkauf des Opioid-Analgetikums Dsuvia. Im Rahmen der Transaktion flossen lediglich 2,7 Millionen US$ an AcelRx, immerhin winken aber Royalty-Einnahmen und bis zu 116,5 Millionen US$ an verkaufsbasierten Meilensteinzahlungen.

Zum Ende des ersten Quartals besaß AcelRx nur gut 13 Millionen US$ in der Kasse. Abzüglich der Verbindlichkeiten verblieben lediglich wenige Millionen an „Net Cash“. Der Dsuvia-Deal konnte an der brenzligen Lage definitiv nichts ändern und eine größere Kapitalmaßnmahme steht zwangsläufig auf der Agenda.

Somit bleibt AcelRx bei einem Kurs von 0,95 US$ und 10,3 Millionen US$ Marktkapitalisierung angesichts der vorhandenen Assets zwar eine spannende Spekulation und die Aktie könnte im Vorfeld einer weiteren Finanzierung nochmal richtig heißlaufen, jedoch neigen wir auch hier nun zu Gewinnmitnahmen.

💬 AcelRx-Aktie: Jetzt diskutieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für explosive Aktien.
Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Performance Small Caps

Das könnte Dich auch interessieren:

31.05.24 um 11:04

Eiger BioPharmaceuticals: In 2 Wochen winkt ein Börsenbeben!
Eiger BioPharmaceuticals