2U: Handelsunterbrechung nach zu heftigen Kursverlusten!

von (sh)  /   31. Juli 2019, 17:32  /   unter Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Zu heftigen Turbulenzen kommt es heute in der Aktie des auf Online-Studiengänge spezialisierten Unternehmens 2U (WKN: A1XEYD) (früher: 2tor). So verliert der Titel heute an der NASDAQ mehr als die Hälfte ihres Börsenwertes – und das, ohne das es hier einen Aktiensplitt gegeben hätte. Grund für die massiven Kursverluste sollen dabei laut Marktbeobachtern die gestern Abend vorgelegten und in der Tat wenig erbaulichen Quartalszahlen sein.

So erzielte 2U im abgelaufenen zweiten Fiskalquartal mit 135,5 Mio. US-Dollar zwar einen Quartalsumsatz, der deutlich über den Konsensschätzungen der Analysten von knapp 124,4 Mio. US-Dollar lag. Auf der anderen Seite wurde jedoch mit einem Verlust je Aktie in Höhe von -0,43 US-Dollar eben auch ein deutlich höherer Verlust ausgewiesen, als die Experten im Vorfeld (-0,35 US-Dollar) gemutmaßt hatten.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Dennoch ist ein Crash um mehr als -50% auch bei den hochkapitalisierten Techs an der NASDAQ eher ungewöhnlich und kommt daher – wenn überhaupt – nur wenige Male im Jahr vor. Interessant ist in diesem Zusammenhang übrigens, dass die Analysten von KeyBanc Capital die Aktie erst vor genau zwei Wochen noch mit einem Kursziel von 56 US-Dollar zum Kauf empfohlen hatten, was damals noch einem Kurspotenzial von ca. +40% entsprochen hätte.

Kurzfristig orientierte Trader können versuchen zu zocken, aber…

Inzwischen würde dieses Kursziel einem Kurspotenzial von sage und schreibe mehr als +260% entsprechen. Im 52-Wochen-Hoch notierte die Aktie sogar noch über 90 US-Dollar, hatte sich dann aber im Zuge der Korrektur Ende vergangenen Jahres fast halbiert. Anschließend stieg sie nochmal bis auf knapp 75 US-Dollar an, hatte sich dann aber gerade in den letzten Wochen erneut nahezu halbiert. Heute erfolgt nun eine weitere Halbierung auf Grundlage der vorgelegten Quartalszahlen.

Die ersten Analysten stufen den Titel daher auch bereits kräftig ab. So ist der Titel sowohl für die Analysten von BMO Capital Markets als auch für die Analysten von Oppenheimer nur noch ein „Market Performaner“ (anstatt wie bisher „Market Outperformer“). Kurzfristig orientierte Trader, sogenannte Zocker, können sich die Aktie daher durchaus mal auf die Watchlist setzen und ggfs. in den kommenden Tagen einen entsprechenden Long Trade wagen.

Die 2U Inc. (NASDAQ: TWOU) bietet, in Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Hochschulen und Universitäten, Online-Studiengänge an.

Wichtig ist jedoch, dass es sich wirklich nur um einen Rebound-Trade handelt, so dass man entsprechende Kursgewinne möglichst zügig mitnehmen sollte. Als Einstiegsniveau würden sich Kurse möglichst deutlich unterhalb von 14 US-Dollar anbieten, das kurzfristige Kursziel läge dann bei bis zu 17 US-Dollar. Für längerfristige Investoren ist die Aktie dagegen nichts. Zumal sie, seit dem Börsengang im März 2018 zu 13 US-Dollar, mit Ausnahme der zwischenzeitlichen Kursrally, kaum gestiegen ist. Langfristige Outperformer sehen also definitiv anders aus!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons