YOC-Aktie: Nicht nur KI macht sie interessant

02.05.24 um 9:32

Die YOC-Aktie (WKN: 593273) konnte von den guten Geschäftszahlen für 2023 nicht profitieren, aktuell steht sie bei 15,60 €. Nach dem Rückgang seit dem Hoch im März bei 16,70 € befindet sich das Papier wieder in einer leichten Erholungsphase. Bemerkenswerter ist jedoch der starke Anstieg von +56% seit Oktober letzten Jahres. Lohnt sich hier ein Einstieg?

stock.adobe.com/joyfotoliakid

ℹ️ YOC vorgestellt

  • Die YOC AG ist ein führender Software-Anbieter für den digitalen Werbemarkt. Mit seiner Handelsplattform VIS.X werden Kunden in die Lage versetzt, eine optimale Werbung für ihre Produkte digital zu betreiben.
  • Neben dem Hauptsitz in Berlin unterhält das IT-Unternehmen weitere Büros in Deutschland sowie ausgewählten europäischen Ländern.
  • Die Marktkapitalisierung des im Prime-Standard gelisteten Unternehmens liegt bei 54 Millionen €.

Dynamisches Wachstum setzt sich fort

Ein Vergleich der Geschäftsergebnisse der letzten vier Jahre zeigt, dass der Umsatz sich von rund 15 Millionen € auf 30,6 Millionen € im Jahr 2023 verdoppelte. Gegenüber dem Vorjahr stieg er um 31%. Das Wachstum basiert zum einen auf einer internationalen Expansion sowie einer Ausweitung der vorhandenen Plattform VIS.X.

Insbesondere die Integration der KI schafft neue Perspektiven. Ende letzten Jahres wurde die finnische Nostmedia OY übernommen und in YOC Finnland umfirmiert. Sie trug mit 20% des Wachstums zum Erfolg bei.

Die Ertragslage konnte ebenfalls deutlich verbessert werden. Das operative EBITDA stieg um 0,9 Millionen € auf 4,4 Millionen €. Die EBITDA-Marge blieb mit 14,4% relativ stabil. Der Periodengewinn verbesserte sich von 2,3 auf 2,9 Millionen €.

Insgesamt ist die Geschäftsentwicklung als sehr gut zu bezeichnen. Das dynamische Wachstum der Vorjahre konnte fortgesetzt werden.

Sebastian Bauermann, CFO der YOC AG, kommentierte die Geschäftsentwicklung so:

Die Investitionen in unsere VIS.X-Plattform machen sich immer mehr in der Skalierung unseres Geschäftsmodells bemerkbar.

Weiteres Wachstum erwartet

Nach der guten Entwicklung geht das Softwareunternehmen von einer Fortsetzung des Wachstums aus. Der Umsatz soll bei 36 bis 37 Millionen € liegen. Dabei wird mit einem operativen EBITDA von 5 bis 6 Millionen € gerechnet. Unterm Strich soll das Nettoergebnis auf 3,5 bis 4,5 Millionen € steigen.

Diese Prognose dürfte sehr konservativ gefasst sein. Hier könnte es im Jahresverlauf zu einer Erhöhung kommen.

Potenzial vorhanden

Ein Blick auf den Mehrjahreschart zeigt den rasanten Kursanstieg. Seit Mitte 2020 bei 2,70 € hat der Kurs sich bis heute mehr als verfünffacht. Die Marktbewertung ist für ein solch erfolgreiches Unternehmen gering, das KGV liegt bei rund 18,5. Die geringe Bewertung dürfte daran liegen, dass die Aktie als Nebenwert für institutionelle Anleger nicht geeignet ist.

Meiner Meinung nach handelt es sich hier um einen absoluten Zukunftswert. Die digitale Werbung, verbunden mit Videos, wird immer wichtiger. Durch die Kooperation mit ID5, einem führenden Identity-Anbieter, sowie die Integration der KI dürfte YOC zu einem führenden Anbieter in diesem noch jungen Markt werden.

Wer hier investiert, sollte es als eine langfristige Anlage betrachten. Kurzfristig kann es immer wieder zu stärkeren Kursrückschlägen kommen. Langfristig dürften meiner Meinung nach Kurse von 20 € und mehr möglich sein. Die Analysten von Montega sehen einen Kursanstieg auf 21 € auf Sicht von 12 Monaten. Ich stimme der Einschätzung zu, allerdings halte ich nichts von einer zeitlichen Vorgabe.

Mein Fazit: Die YOC-Aktie ist ein solider Wachstumswert für langfristige Anleger.

💬 YOC-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Small Caps Technologie-Aktien