Manuel / 16.06.21 / 10:19

windeln.de braucht Millionen – letzte Chance?

Der jüngste Aktien-Highflyer windeln.de (WKN: WNDL20) sammelt frisches Kapital über die Börse ein. Damit erhöht die Gesellschaft ihr Grundkapital gleich um die Hälfte und saniert sich.

Aktionäre von windeln.de, einem Onlinehändler von Babyartikeln, können im Rahmen des Angebots ihre Bezugsrechte für zwei bestehende Aktien zum Bezug von einer neuen Aktie nutzen. Insgesamt will windeln.de so 2,6 Millionen Aktien ausgeben. Dazu kommen knapp 3,4 Millionen weitere Aktien aus einer Folgeplatzierung für ausgewählte Investoren.

Die Papiere werden Aktionären zum Preis von 1,30 Euro je Aktie angeboten. windeln.de rechnet mit einem Bruttoerlös von bis zu 7,8 Millionen Euro, den es für die „Verbesserung der Finanzlage“ nutzen will.

Wichtig für Aktionäre: windeln.de weist in der Mitteilung ausdrücklich darauf hin, dass die neuen Aktien nicht sofort, sondern „voraussichtlich erst innerhalb eines Jahres nach Ausgabe zum Handel im regulierten Markt zugelassen“ werden. Eine Notierung im Freiverkehr sei jedoch geplant, so die Information.

Zock ist vorbei

Bei bald gut 18 Millionen Aktien summiert sich die Börsenkapitalisierung auf 54 Millionen Euro. Eine Herde zockfreudiger Kleinanleger und Spekulationen um die China-Aktivitäten der Firma hatten das windeln.de-Papier zuletzt auf 7 Euro getrieben (wir berichteten). Vernünftige Anleger sind nach einem kurzen Engagement angesichts der stets angespannten Liquiditätssituation längst ausgestiegen.

windeln.de-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die windeln.de-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare