Administrator / 15.05.15 / 14:29

WCM erklimmt 3 Euro: Noch mehr Luft nach oben?

Die Aktie der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG (WKN: A1X3X3) klettert erstmals seit 2010 wieder über die Marke von 3 Euro. Auch das Handelsvolumen ist in den vergangenen Monaten so hoch wie seit Ewigkeiten nicht mehr.

Die einst milliardenschwere Gesellschaft, die seinerzeit sogar vor einem DAX-Listing stand, ist nach Aufhebung der Insolvenz wieder stark in Mode gekommen. Im vergangenen Jahr erwarb WCM im Rahmen seines operativen Neustarts ein erstes Portfolio an Gewerbeimmobilien. Im laufenden Jahr folgten weitere aufsehenerregende Deals im Gesamtwert von mehreren Hundert Millionen Euro. Zukünftig will das Unternehmen wieder ein Milliardenvermögen verwalten.

Finanziert wird die Wachstumsoffensive sowohl durch Kapitalerhöhungen als auch Bankdarlehen. Bei letzteren kann die Gesellschaft von den derzeit günstigen Konditionen profitieren. Besonders interessant ist WCM jedoch insbesondere aus zwei Gründen: Zum einen sind Management und Aufsichtsrat in der Branche nicht nur hervorragend vernetzt, sondern zum Teil auch selbst massiv an der Gesellschaft beteiligt, so dass von dieser Seite ein langfristiges Interesse an der Steigerung des Aktionärswerts bestehen sollte. Zum anderen schlummert in der Firma immer noch ein spektakulärer Verlustvortrag in Höhe von insgesamt rund 520 Millionen Euro sowie ein steuerliches Einlagekonto im Umfang von über einer Milliarde Euro, das Ausschüttungen an Aktionäre ohne Abzug von Kapitalertragsteuer ermöglicht. Die finanziellen Rahmenbedingungen und Perspektiven sind für Investoren entsprechend attraktiv.

Zu berücksichtigen bleibt, dass noch im Dezember 2014 eine Barkapitalerhöhung über 18,8 Millionen Euro zu einem Preis von 1,30 Euro je Aktie stattgefunden hat. Von diesem Niveau hat sich der Aktienkurs bereits mehr als verdoppelt. Wir sehen dennoch weiteres Rallyepotenzial und eine neue Kursbasis bei 3 Euro, zumal WCM kommende Woche Quartalszahlen vorlegen wird.

Disclaimer
Auftraggeber und Autor dieser Publikation halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonflikts. Für diesen Beitrag redaktionell verantwortlich ist der Autor als freiberuflicher Journalist. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Disclaimer und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare