Was machen die Märkte? Profi-Trader Axel Müller analysiert

07.05.23 um 10:44

Profi-Trader Axel Müller hat sich in der abgelaufenen Woche mit dem Trading zurückgehalten und auch den Mitgliedern des von ihm betreuten Premium Trading Club geraten, besser an der Seitenlinie zu bleiben. Warum das so war und wie es an den Börsen weitergeht, erläutert der Finanzexperte in seiner Analyse des Marktgeschehens.

stock.adobe.com/Bartek

Axel Müller hat vor einem Jahr eine neue Strategie ausgetüftelt, um bei einem stark begrenzten Risiko sehr gute Renditen zu erzielen. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Wie wir in diesem Artikel bereits berichtet haben, hat der Profi-Trader mit seiner X-Trades-Strategy binnen eines Jahres in der Risikostufe 1 eine Performance von 28,54% und in der Risikostufe 2 eine noch höhere Rendite von 58,08% erzielt.

Der Spezialist beobachtet das Marktgeschehen sehr genau. Nachfolgend seine Analyse der vergangenen Handelswoche sowie ein Ausblick auf die kommende Woche.

Rückblick und Analyse

Diese Woche war sehr spannend. Wir haben am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank gehabt und am Donnerstag die der Europäischen Zentralbank.

Wie hat sich das auf die Märkte ausgewirkt? Schauen wir uns zunächst den S&P 500 an. Wie man sieht, befand er sich seit Oktober in einem Aufwärtstrend. Zuletzt hat er diesen am 25. April gebrochen, indem er ein neues Tief gebildet hat. Dann ist er allerdings oben raus und hat den Aufwärtstrend wieder fortgesetzt, um das dann jedoch abzuschließen mit einem Umkehrstab.

Am Donnerstag hat der S&P 500 das Tief nochmal angetestet. Er hat es nicht auf Schlusskursbasis unterschritten, aber er hat den Trend zumindest wieder gebrochen. Der Markt ist also im Moment streng genommen eher richtungslos. Nach der Fed-Entscheidung müssen sich die Marktteilnehmer erstmal sortieren, gerade die institutionellen Anleger.

Im Nasdaq ist das quasi besonders ausgeprägt. Er befindet sich seit März in einer volatilen Seitwärtsrange. Die Frage ist halt, was der Markt jetzt macht. Das bullishe Bild hat sich am Freitag zunächst bestätigt. Doch was macht der Markt danach?

Der Dow Jones sieht nicht so gut aus wie der Nasdaq. Er hat sein Wochenhoch nicht überschreiten können und ist bereits nennenswert unter das Tief von Ende April gelaufen. Er hat vier Tage gut korrigiert. Das wird mit Sicherheit daran liegen, dass im Dow Jones viel aus dem Finanz- und Ölbereich vertreten ist.

Beim Öl sehen wir einen großen Abwärtstrend, es geht seit Monaten bergab. Im Moment korrigiert Öl gerade. Was danach kommt, ob der Markt abkippt und ein neues tieferes Tief macht, werden wir dann sehen. Das ist also momentan ein Fall für die Watchlist.

Beim Gold gibt es einen Aufwärtstrend auf Wochenbasis. Es hat zunächst seine Korrektur beendet und es stellt sich die Frage, ob der Markt tatsächlich nachhaltig höhere Hochs erreichen kann. Denn es gibt eine Kerze als Warnzeichen, wenn sie unterschritten wird, könnte es sein, dass die Bullen keine Kraft mehr haben. Ich würde erstmal abwarten, was passiert.

Zu guter Letzt schauen wir uns die zehnjährigen Zinsen in den USA an. Das ist besonders spannend, weil sie sich natürlich auf Gold und auf die Aktienmärkte auswirken. Im Moment sieht es hier nach einer Bodenbildungsphase aus. Seit Ende März hat sich nicht viel getan. Dass die Zinsen nicht vom Fleck kommen, erklärt, warum die Aktienmärkte ebenfalls auf der Stelle treten. Wir befinden uns hier an entscheidenden Zonen.

Ausblick: Inflationsdaten kommen

Am Freitag haben die Märkte sehr bullish reagiert auf die Arbeitsmarktdaten in den USA. Nun sieht es danach aus, als wenn die Korrektur vorbei ist und die Märkte oben raus wollen.

Nächste Woche Dienstag haben wir schon wieder Inflationsdaten. Die werden erneut sehr wichtig und die Richtung vorgeben. Ich war zuletzt aufgrund der unklaren Märkte sehr vorsichtig und bin an der Seitenline geblieben. Das wird sich jetzt ändern.

Irgendwann muss man als Trader wieder ins Wasser springen, man kann sich ja nicht dauerhaft dem Markt entziehen, wenn man Geld verdienen will. Und so habe ich bereits für die kommende Woche sehr gute Setups für die Mitglieder des Premium Trading Club ausfindig gemacht.

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für alles rund ums Trading.

Informiere Dich vorab in unserer großen Ratgeber-Serie, hier erfährst Du im Handumdrehen alles, was Du wissen musst zum Thema Trading.

Zugehörige Kategorien: Premium Trading Club Sonstiges