Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 28.05.19 / 17:25

Die nächste Google könnte VSBLTY heißen

In der letzten Handelswoche legten die Papiere des Software-Entwicklers VSBLTY Groupe (WKN: A2PD8P) +15% zu. Das Unternehmen kooperiert eng mit Intel (WKN: 855681) und Microsoft (WKN: 870747) und bietet unter anderem eine selbstlernende Software-Lösung für interaktive, maßgeschneiderte Werbung im Einzelhandel. Hat die Aktie nun ihren Boden gefunden, so dass ein Einstieg lohnt?

Mitgliedern des Goldherz VIP-Clubs ist die Aktie schon länger ein Begriff. Schließlich konnten diese schon einmal fast +140% Gewinn mit der Aktie erzielen. Nach erfolgreichem Börsengang stand nun eine gesunde Konsolidierung und Bodenbildung des Aktienkurses an. Nun verdichten sich die Hinweise, dass diese Bodenbildung abgeschlossen sein könnte und vielleicht schon bald eine Neubewertung der Aktie ansteht.

Ein Gamechanger im Einzelhandel

Grundlage des Geschäftmodells ist eine eigens entwickelte Software, die - von künstlicher Intelligenz gestützt - Publikumsanalysen (Audience Measurement) ermöglicht. Hinter diesem etwas sperrigen Begriff verbirgt sich eine vielversprechende Technologie. Diese erlaubt es Marken und Einzelhändlern gezielt Werbung auf interaktiven Displays abhängig vom Betrachter zu schalten.

Eine eingebaute Kamera analysiert die betrachtende Person vorab und kann so die zu zeigende Werbung passgenau auswählen. Dabei werden Charaktereigenschaften wie Geschlecht, Alter, Herkunft, Gemütszustand erfasst und unter anderem auch erkannt, ob es sich um wiederkehrende Besucher handelt.

Die Analyse-Software besitzt jedoch auch Anwendungspotenzial außerhalb der Werbeindustrie. So kann die VSBLTY-Software beispielsweise erkennen, ob es sich um einen bekannten Ladendieb handelt oder ob er statt einer Cola-Dose vielleicht ein Messer in der Hand hält.

 Einen guten Überblick über die VSBLTY-Technologie zeigt dieses Video:

Sind 50 Cent der neue Boden?

Nachdem die Aktie nach dem Börsengang auf bis zu 0,75 CA$ hochschnellte, notiert sie heute bei 0,52 CA$. Die jüngsten Entwicklungen deuten darauf hin, dass hier ein attraktives Niveau für einen erneuten Einstieg liegen könnte.

So gab das Unternehmen vor kurzem bekannt, mit der Investment Bank Gravitas Securities eine Privatplatzierung durchzuführen, bei der dem Unternehmen 3 Millionen CA$ frisches Kapital zufließen sollen. Im Gegenzug werden 6 Millionen neue Aktien zu 0,50 CA$ ausgegeben. Hierbei wurde in der Pressemeldung betont, dass die Gesellschaft beabsichtigt, den Nettoerlös unter anderem für strategische Akquisitionen zu verwenden.

Wir meinen: In Broker-Kreisen weiß man in der Regel etwas mehr, als in der Öffentlichkeit bekannt ist. Dass eine Kapitalerhöhung fast zum aktuellen Marktpreis und in der genannten Größenordnung stattfindet spricht für uns dafür, dass hier schon bald interessante Unternehmensnachrichten bevorstehen könnten.

Mit der Finanzierung und entsprechenden Erfolgsmeldungen dürfte dann bei 0,50 CA$ ein solider neuer Bewertungsboden eingezogen werden.

Gemeinsamer Messeauftritt mit News America von Medien-Mogul Murdoch

Wer die Nachrichtenlage und den Twitter-Account von VSBLTY verfolgt, wird leicht erahnen, welch explosive Mischung sich hinsichtlich der bevorstehenden Umsätze entwickelt.

So unterzeichnete VSBLTY vor wenigen Monaten eine Kooperation mit dem Werbespezialisten News America, einer Tochter des Milliardenkonzerns News Corp. von Rupert Murdoch, dem neben zahlreichen Medienmarken beispielsweise das Wall Street Journal gehört.

Aus Verbundenheit und als Zeichen, wie wichtig den "Offline-Werbeunternehmen" die Digitalisierung ist, ließ sich News America sogar auf einen gemeinsamen Messeauftritt auf der ShopTalk, einer wichtigen Verbrauchermesse in den USA, ein.

VSBLTY trat gemeinsam an einem Messestand mit News America (News Corp) auf.

Wir gehen davon aus, dass dieser gemeinsame Auftritt nur der Auftakt zu einer intensiven Zusammenarbeit war. Sollte VSBLTY sich als unverzichtbarer Partner etablieren, sind hier  langfristig durchaus zweistellige Millionen-Umsätze im Jahr vorstellbar.

VSBLTY überzeugt durch starke Partner wie Intel, Microsoft und News Corp

In Verbindung mit sehr guten Nachrichten über eine Partnerschaft mit News America Marketing, ersten Aufträgen sowie der Ernennung von zwei ehemaligen FBI-Agenten in den Aufsichtsrat konnte der Kurs in den letzten Tagen regelrecht durchstarten.

Mit Intel hat VSBLTY zudem einen sehr starken Technologie-Partner an seiner Seite. Intel sorgt mit seiner "EDGE"-Plattform, die für die Datenverarbeitung erforderlich ist, für eine reibungslose technische Umsetzung.

Der Technologieriese ist von der durch VSBLTY entwickelten proprietären VisionCaptor- und DataCaptor-Software schon länger begeistert und organisierte vor einem Jahr einen in Branchenkreisen viel beachteten Messeauftritt. Das gemeinsame Projekt von Intel und VSBLTY trug damals den Geheimnamen "King Salomon".

Könnte VSBLTY das GoogleAds im Einzelhandel werden?

Tim Huckaby ist neben Jay Hutton - der die interaktiven Displays in die New Yorker Taxis brachte - der Kopf hinter allem. Tim ist ein 25-jähriger Veteran von Microsoft und gilt in der Techbranche als Pionier einer Entwicklung, die "Smart Client Revolution" genannt wird.

Er war vor VSBLTY Gründer des privaten Unternehmens Interknowlogy, einer 16 Jahre erfolgreich tätigen Softwarefirma, die für die Bereitstellung von Innovationen für viele Fortune 100-Unternehmen in den verschiedensten Branchen verantwortlich ist.

Interknowlogy arbeitete mit zahlreichen Megabrands aus der Fortune 100-Liste zusammen. Das will Tim Huckaby für VSBLTY wiederholen. Quelle: Präsentation bei Slideshare.net

Selbstverständlich werden die Kunden von Interknowlogy nicht automatisch zu Kunden von VSBLTY. Doch wir sind zuversichtlich, dass Tim Huckaby hier mit seiner Vertriebserfahrung und einem sensationellen Produkt in der Hand viele Türen öffnen kann. Schließlich bietet er eine Lösung, die globale Konzerne bei ihrem Wettbewerb mit Amazon oder Google dringend benötigen.

VSBLTY könnte im Grunde der Wegbereiter für eine "Offline"-Lösung sein, die mit GoogleAds vergleichbar wäre.

Steht eine Neubewertung bevor?

Aktuell ist VSBLTY ein Unternehmen, welches mit News America bereits einen starken Partner besitzt, aber noch viele weitere Optionen im Köcher hat. Angesichts der verkündeten 3 Millionen-Finanzierung gehen wir davon aus, dass weitere Unternehmenserfolge zeitnah verkündet werden.

Diese dürften der Aktie neuen Schwung geben, so dass wir höhere Kursnotierungen schon in Kürze für durchaus realistisch halten. Mit der Finanzierung zu 0,50 CA$ je Aktie wurde zudem ein neuer Bewertungsboden eingezogen, so dass das wir das Risiko nach unten aktuell für begrenzt sehen.

Wer limitiert bis 0,55 CA$ ordert, dürfte aus unserer Sicht ein Investment mit einem ausgezeichneten Chance-Risiko-Verhältnis eingehen. Wir nehmen die VSBLTY-Aktien darum heute offiziell auf unsere Coverage-Liste auf und werden entsprechend kursrelevante Meldungen ab nun begleiten und regelmäßig kommentieren.

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens VSBLTY und haben die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare