Manuel / 31.03.21 / 10:39

VW veräppelt Medien mit "Voltswagen"-Clou

Morgen ist der erste April, aber schon gestern gab es einen waschechten Aprilscherz der Volkswagen Group (WKN: 766403). Diese verkündete den strategischen Namenswechsel zu Voltswagen.

VW hatte einen Presseentwurf veröffentlicht, zudem versicherten VW-interne Quellen Medien gegenüber, der Wechsel sei real – war er aber nicht. CNBC schnappte die neuen Informationen früh auf und verbreitete die Story. Nachdem VW die finale Version der Pressemitteilung veröffentlichte, löste der Konzern am Dienstagnachmittag auf:

Volkswagen of America wird seinen Namen nicht in Voltswagen ändern.

Der Monat März markiert sogleich den Beginn der Auslieferung des Volkswagen ID.4. Dieser ist aus Expertensicht das erste erschwingliche und in den USA erhältliche Elektrofahrzeug von VW. Der kompakte SUV basiert auf der modularen Elektroplattform des Konzerns.

In Amerika kommt die Story gemischt an!

Volkswagen wollte mit dem vermeintlichen Aprilscherz sein Engagement signalisieren, „Elektromobilität zu allen zu bringen“, doch in Amerika kommt der Spaß der VW-Scherzbolde nicht nur gut an. Der Konzern muss teils erhebliche Kritik einstecken wie vom Tech-Portal "The Verge", dass die Falschinformationen ausgerechnet von der Firma kommen, „die Ihnen Dieselgate brachte“.

Cleverer Marketing-Move, um das Image weiter zu ergrünen, oder nicht: Volkswagen hat passend zur grünen Konzernstrategie kürzlich umfassende Investitionen in eine eigene Batterieproduktion angekündigt (wir berichteten).

Volkswagen-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Volkswagen-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare