Manuel / 30.10.20 / 10:27

TUI: Neuer Finanz-Boost

TUI (WKN: TUAG00) hat schon eine ganze Fülle an Transaktionen absolviert, um die klamme Konzernkasse aufzufüllen, wie die staatlich garantierten Kredite in Milliardenhöhe. Nun holt man sich erneut per Sale-und-Leaseback seiner Jets Millionen.

Mit dem Verkauf von zwei neuen Boeing 737 Max Jets per Sale-and-Leaseback-Agreement für insgesamt 90 Millionen US-Dollar pulstert TUI seine Finanzen. Bereits im August informierte TUI darüber, eine ähnliche Vereinbarung mit der Flugzeugleasingfirma BOC Aviation bezüglich gleich fünf Boeing 737 Max Jets getroffen zu haben. Das Programm funktioniert in der Praxis per Flugzeugverkauf an BOC und anschließendem Rückleasing.

Epidemiologische Entwicklungen deckeln Kurs

Für das wichtige Urlaubsland Spanien besteht mit Ausnahme der Kanarischen Inseln laut Angaben des Auswärtigen Amts derzeit eine Reisewarnung. Ebenso wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Frankreich oder Großbritannien gewarnt.

Europas größter Tourismuskonzern mit seinen über 20 Millionen Kunden ist nach einem Umsatzeinbruch von 98,5 Prozent (!) im zweiten Quartal in einer historisch beispiellosen Situation. Saisonal steht jetzt die flaue Winterreisezeit an. Anleger in TUI-Aktien hoffen naturgemäß auf ein Sommermärchen 2021, wenn es denn dann schon mit dem langersehnten Urlaub in der Sonne klappt, ohne Maske.

Die starken Hände TUIs wie Hauptanteilseigner Alexei Mordashov dürften auf Schnäppchenpreise schielen, um die TUI dann entsprechend für die Zukunft zu kapitalisieren. Dies könnte je nach Infektions- und Interessenlage noch ein bisschen dauern, weswegen ich selbst mit einem Einstieg abwarten würde.

TUI-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die TUI-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare