Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

TUI-Aktie: Mit Schwung ins nächste Jahr?

Tim Krupka / 12.12.22 / 15:09

TUI (WKN: TUAG00) konnte seine Aktionäre in den vergangenen Wochen einmal mehr nicht wirklich überzeugen. Der Titel geriet ungeachtet der ohnehin schon schwachen Gesamtperformance wieder unter Druck und notiert gegenwärtig bei lediglich 1,64 € je Anteil. Nun stehen die Zahlen zum vierten Quartal unmittelbar bevor. Diese könnten ein wichtiger Indikator für die weitere Entwicklung des Konzerns sein, insbesondere zu Beginn des neuen Jahres.

TUI mit Doppelsitz in Berlin und Hannover ist der führende europäische Tourismuskonzern mit Reisebüros und -veranstaltern, Incoming-Agenturen, Hotels, Fluggesellschaften und Kreuzfahrtschiffen. Das Unternehmen beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter und führt etwa 27 Millionen Kunden. An der Börse hat der Touristik-Riese derzeit einen Wert von rund 2,93 Milliarden €.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über effektiven Inflationsschutz und worauf es ankommt
  • Finde heraus, wie der Vermögensverlust zu verhindern ist und welche Faktoren wichtig sind  
  • Lerne, wie Du Dein Geld retten kannst und was dabei zu beachten ist

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Kurz vor knapp

Am Mittwoch wird TUI die jüngsten Finanzkennzahlen vorstellen, die bereits jetzt von vielen Seiten mit Spannung erwartet werden. Immerhin dürften sie eine wichtige Rolle einnehmen, wenn es um die Frage der weiteren Entwicklung des Aktienkurses geht.

In dieser Hinsicht ließ der Reisekonzern zuletzt deutlich zu wünschen übrig. Minus 6% lautet die Performance der zurückliegenden vier Handelswochen.

Sieht man sich zudem die Einschätzungen führender Analysehäuser an, sollte mit einer schnellen Wendung des Status Quo nicht gerechnet werden. Vor kurzem erst gab beispielsweise die Berenberg Bank ihr Votum ab, das hier auf Verkaufen lautete. Ebenso pessimistisch zeigen sich derweil auch die Schweizer Großbank UBS, Jefferies & Company oder Barclays Capital.

Die Profis also sehen aktuell kaum Potenzial bei TUI. Ob die Quartalszahlen übermorgen daran etwas verändern können, bleibt somit mehr als fraglich.

Weitere relevante News

Ungeachtet der erwarteten Zahlen am kommenden Mittwoch vermeldet TUI heute eine andere interessante Angelegenheit. Es geht um den neuen Ferienflieger Marabu, der im Besitz von Attestor, zu dem beispielsweise auch Condor gehört, ist. Künftig könne man sich nach Aussagen des Touristikanbieters eine Zusammenarbeit mit der Airline vorstellen. In Betracht kämen dabei nach jetzigem Stand vor allem die Standorte München und Hamburg, an denen die Hannoveraner bislang kaum vertreten sind.

Für Aufsehen unter den Investoren sorgte schließlich auch die gegenwärtige Buchungslage bei TUI, die nach Angaben von Deutschland-Chef  Stefan Baumert bis jetzt deutlich besser ausfällt als noch im Vorjahr.

Etwa die Hälfte aller Reservierungen entfalle auf den nächsten Sommer, so der Manager weiter. Stark vertreten seien insbesondere Familien, die auf All-Inclusive-Urlaube setzen.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Entscheidung am Mittwoch?

Dümpelt die TUI-Aktie unverändert gen Süden oder schafft sie möglicherweise wieder einen Turnaround? Einige dieser Fragen dürften sich möglicherweise schon am Mittwoch klären, wenn das Unternehmen seine Zahlen zum vierten Quartal offenlegt.

Schenkt man den Konzernchefs und deren Aussagen Glauben, sollten die Ergebnisse positiv ausfallen. Es bleibt abzuwarten, ob das schließlich tatsächlich zutrifft.

TUI: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die TUI-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Sonstiges
Weitere Artikel

Kommentare