Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 03.09.19 / 14:35

Travel24.com: 10 Millionen sollen Online-Portal-Betreiber retten

Der Travel24-Konzern steht vor wesentlichen Veränderungen. Mit einer Aktienplatzierung will die Travel24 Group (WKN: A0L1NQ) das Ruder rumreißen. Geplant ist, neue Großinvestoren über eine Barkapitalerhöhung an Bord zu holen. Diese soll der in Schieflage geratenen Reisegesellschaft 10 Millionen Euro einbringen. 

Eine wichtige Personalie ist bereits entschieden. Wie Travel24.com mitteilt, wird Aufsichtsratschef Markus Hennig im Oktober sein Amt abgeben. Die Travel24-Aktie rückt nach der Ankündigung heute vor um +20,81% auf 2,38 Euro. Neben dem erfolgreichen Turnaround des bekannten Reiseportals stehen Lifestyle-Hotels ganz oben auf der Konzernagenda.

Millionengewinn in 2018

Die Travel24.com AG gehörte einst zur bekannten Unister Holding aus Leipzig, bevor diese 2017 die Mehrheit abgab. Vor allem das travel24.com-Portal entwickelt sich schon seit Jahren enttäuschend und wurde vor ca. 18 Monaten relauncht.

Travel24 ist der Betreiber und Vermarkter von Webportalen wie flug24.de oder travel24.com und erzielt seine Einnahmen durch Leistungen zur Reisevermittlung. Auf letzterem liegt auch der Hauptfokus des Konzerns in operativer Hinsicht. Auf travel24.com dämpfte eine schwache Nutzeraktivität die Buchungs- und folglich die Umsatzzahlen. 2018 wurde nur ein Umsatz in Höhe von 1,3 Millionen Euro erzielt, immerhin liegt das Betriebsergebnis (EBIT) im positiven Bereich. Vor Jahren kam die Sparte auf höhere zweistellige Millionenumsätze. Die Seitenbesuche aller Internet-Portale unter dem Konzerndach halbierten sich 2018 auf nur noch 4 Millionen. Mittelfristig will man hier nach Vorstandsangaben wieder wachsen.

travel24.com

Der Nachsteuergewinn für den Travel24-Konzern 2018 beläuft sich auf 1,44 Millionen Euro – dabei profitierte die Gesellschaft von Urteilen des EuGH. So konnte Travel24, wie im September vergangenen Jahres bekannt gegeben, Steuer- und Zinsrückstellungen von etwa 2 Millionen Euro ertragswirksam auflösen. Möglich wird die Konstellation erst, weil die Travel24 Group seit Jahren hohe Verluste schreibt. "Dank" in den Vorjahren gebildeten Steuerschulden weist der Konzern nun einen Millionengewinn aus, kommt operativ aber wenig vom Fleck.

Pläne im Hotel-Segment, aber ... – Die besten Wachstumsaktien frühzeitig nur für SD-Leser!

Im Hotellerie-Segment plant Travel24 als Ergänzung zu seinem Budget-Konzept die Integration von Premium-Hotels. Mit den heutigen Verlautbarungen ist anzunehmen, dass sich die Gesellschaft mit neuen Investitionen in diesem Gebiet weiterentwickeln will. So möchte das Unternehmen die Erlöse aus der Kapitalmaßnahme ausdrücklich zum "Ankauf von Grundbesitz und Beteiligungen" verwenden.

Für Trader ist die Travel24-Aktie aufgrund des überschaubaren Handels kaum geeignet, Positionen aufzubauen. Auch vom Investment Case scheint es regelmäßig lukrativere Aktientipps zu geben, wie unser 100%-Highflyer Varta zeigt.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare