Manuel / 13.10.21 / 11:51

Trade Republic erobert Europa – Sino-Aktionäre freut's

Trade Republic erweitert sein Handelsangebot auf Spanien, Italien und die Niederlande. Das verschafft dem großkapitalisierten Neobroker Zugang zu weit mehr als 250 Millionen Menschen. Relevant ist das für die Sino AG (WKN: 576550) mit 8,8% Beteiligung am Erfolgsbroker.

Trade Republic ist laut eigenen Angaben „Europas führender Neobroker“. Eine Sache hat sich im September geändert: Trade Republic ist nicht mehr nur ein rein App-basierter Broker – es wurde auch der Handel über das Web freigeschaltet.

Aktien für die Rente

Nach der Expansion nach Österreich und Frankreich folgen nun also die Märkte Spanien, Italien und Niederlande. Christian Hecker, einer der Co-Gründer von Trade Republic, sieht die Vermögensbildung besonders in Hinblick auf die „Rentenlücke“ als unabdingbar. Er sagt:

Menschen in der EU stehen alle vor der gleichen Herausforderung: Sie müssen in einer von Niedrigzinsen, Inflation und demografischem Wandel geprägten Welt für das Alter vorsorgen. Hierbei befähigen wir Menschen mit unserem Angebot – unabhängig vom Einkommen – langfristig Vermögen aufzubauen und ihre ersten Schritte am Kapitalmarkt zu machen.

Ambitionierte Pläne, ambitionierte Bewertung

50 Prozent der Kunden bei Trade Republic handeln zum ersten Mal mit Wertpapieren. Wenn man sich an Parametern wie diesen vorstellt, was sich für ein Nutzen entlang eines Account-Lebens heben lässt, wird die Bewertung Trade Republics von 4,4 Milliarden € (Stand Mai) verständlich.

Dank der Finanzierung durch Investoren aus dem Silicon Valley über 750 Millionen US$, die diese Marktwertexplosion mit sich brachte (wir berichteten), sind die Europa-Pläne des Berliner Startups finanziert.

Der ehemalige Mehrheitseigentümer Sino ist noch mit 8,8% am Erfolgsbroker beteiligt. Der Anteil wird perspektivisch auf 2,8% sinken. Sino plant infolge des Mega-Erfolgs 124 Millionen € Dividende oder 53 € pro Aktie nur in diesem Jahr an Aktionäre auszuschütten.

Trade Republic & Sino: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Sino.

Weitere Artikel
Kommentare
David Moichner / 14.10.21 / 13:08 Uhr „53 € pro Aktie“ – Tippfehler?
Frank / 14.10.21 / 13:36 Uhr Hallo David, 53 € pro Aktie sind korrekt, siehe hier: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sino-high-end-brokerage-laedt-zur-virtuellen-hauptversammlung-september-ein/?newsID=1469100 Viele Grüße, Frank