Thomas-Cook-Aktie Bye-Bye: Hier fliegen nur noch die Touristen!

von (mh)  /   15. Juli 2019, 11:15  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Anleger fliehen am Montag weiter aus der Thomas Cook-Aktie (WKN: A0MR3W) – mit gutem Grund: Die Chinesen gestalten den Deal so, dass er für Kleinaktionäre wenig lukrativ ist. Am Ende dürfte die TC-Aktie als (fast) wertlose Hülle an der Börse notieren. Es droht eine gewaltige Verwässerung. 

In London stürzte die TC-Aktie am Freitag um 59% in die Tiefe. Heute rauscht das Papier weiter abwärts. Auch auf deutschen Handelsplätzen nimmt das Kursdesaster seinen Lauf. Wie wir in unserer Analyse vom Freitag treffend beschrieben haben, würden wir noch die endgültigen Konditionen abwarten. Bisher ist folgendes bekannt:

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Die Rekapitalisierungspläne stoßen bei Aktionären auf wenig Gegenliebe …

… außer beim chinesischen Großaktionär Fosun Tourism Group. Nach Angaben des Handelsblatts sollen wichtige Veranstaltermarken in eine separate Gesellschaft überführt werden, an der Fosun die Kontrolle übernimmt. Die Reisesparte soll wohl rechtlich von der Holding abgetrennt werden – was die Sache umso unattraktiver für Aktionäre der Thomas Cook plc macht. Das Fluggeschäft soll nach Angaben von Thomas Cook mehrheitlich im Besitz der Mutter-Holding bleiben, hier wird Fosun Minderheitsgesellschafter.

Die Thomas Cook-Aktie ist innerhalb eines Jahres von über 1 Euro auf weniger als 6 Cent gefallen. Wir lagen mit unserer Einschätzung („abwarten“) vom Freitag goldrichtig. Das gilt weiterhin.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons